Hiscox: Gewinn vor Steuern fällt um 39 Prozent

Bei Hiscox bricht der Gewinn ein. Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

„In Europa blickt Hiscox auf ein hervorragendes Jahr zurück“, schreibt das Unternehmen zum Jahresergebnis. Doch wegen hoher Schäden ist es fast die einzig gute Nachricht für den Versicherer. Besser lief es für den Rückversicherer Partner Re, der sich gegenüber dem Vorjahr in vielen Bereichen verbessern konnte.

Der Versicherer Hiscox konnte sich in den Bereichen „Gross premiums written“ und „Net premiums earned“ steigern, doch im Bereich Profit vor Steuern brach das Ergebnis um fast 40 Prozent ein.

Zahlen von Hiscox 2019 und 2018, Quelle: Hiscox

Die Ursache für diesen Schwund findet sich ebenso in der Auflistung: Die Schaden-Kosten-Quote zeigt einen Anstieg von nahezu 11 Prozent und liegt deutlich über hundert.

Bronek Masojada, Chief Executive Officer von Hiscox Ltd, kommentiert: „Unsere Strategie der Balance zwischen Big-Ticket-Lines- und regelmäßigeren Immobilieneinnahmen liefert uns Widerstandskraft und Möglichkeiten. Dadurch konnten wir ein drittes von aufeinanderfolgenden Sturmjahren überstehen. Wir investieren in Wachstum, um die vielen Möglichkeiten zu ergreifen, die wir vor uns sehen.“ Ob die Aktienbesitzer das auch so sehen, ihre Gewinnen sinken um deutlich mehr wie die Hälfte.

Partner Re leidet unter Stürmen

Besser lief es für den auf den Bermudas ansässigen Rückversicherer Partner Re. Im Bereich „Net premiums written“ konnten für das Jahr 2019 ein Wachstum von 21 Prozent erreicht werden. Genau wie Hiscox hatte das Unternehmen dennoch unter einer hohen Schadenlast zu leiden, konnte es aber offenbar besser wegstecken. Die Combined-Ratio im Bereich „Nicht-Leben“ betrug 100.3 Prozent.

Quelle‘: Partner Re

Emmanuel Clarke, PartnerRe President und Chief Executive Officer erklärt: “Im vierten Quartal war unsere Combined-Ration (113.8 Prozent)  durch den Typhoon Hagibis belastet, dennoch kann das Unternehmen gegenüber den Anteilseignern ein solides Net Incomne berichten, das aus guten Investmententscheidungen und Gewinnen aus dem Leben und Health-Segment resultiert.“

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × zwei =