BGV wird Insurtech-Roadshow-Partner und siegt erneut bei Schülerversicherung

BGV-Gebäude, Lichthof_Quelle: BGV

Die Versicherungsgruppe BGV aus Karlsruhe ist Partner der Global Insurtech Roadshow (GIR). Das dürfte auf das Wirken des Vorstands Moritz Finkelnburg zurückzuführen sein, der in der Insurtech-Szene eine feste Größe ist. Zudem kann der Versicherer einen erneuten Erfolg bei der umstrittenen Schülerversicherung verzeichnen.

Die GIR wird in diesem Jahr erstmals vom New Players Network (NPN), Deutschlands größtem Insurtech Netzwerk, ausgerichtet und findet am 26. und 27. Mai in Leipzig statt. Dem Partner BGV bietet die Veranstaltung viele Chancen, sagt Finkelnburg: „Die Versicherungslandschaft befindet sich mitten im digitalen Wandel. Für uns ist es spannend zu sehen, welche Möglichkeiten sich durch neue Lösungen und Technologien ergeben und wie wir diese in unsere digitalen Maßnahmen einbinden können.“

Auch der NPN ist zufrieden. „Wir sind froh, mit dem BGV einen starken und engagierten Partner aus der Versicherungswelt gefunden zu haben, der sehr an neuen Technologien und den Innovationen aus der InsurTech-Szene interessiert ist“, sagt Sascha Noack, Head of Network des NPN.

Osteuropa technisch vorne

Im Zentrum der GIR stehen in diesem Jahr das Baltikum und die Region Osteuropa. Die baltischen Staaten sind „Vorreiter im Bereich Digitalisierung und Datensicherheit“ und gelten als „Paradebeispiel für eine vernetzte Gesellschaft“. Dabei stellt das Baltikum mit seinen zahlreichen Forschungseinrichtungen, namhaften Hochschulen und einem hohen Qualifikationsniveau in Verbindung mit einem gründerfreundlichen Umfeld einen“ Leuchtturm der vielfältigen und aufstrebenden Wirtschaftsregion Osteuropa“ dar.

Die Global Insurtech Roadshow wurde 2018 durch Finkelnburg ins Leben gerufen und bereits zwei Mal an der Goethe Universität in Frankfurt am Main durchgeführt. Die Idee der Veranstaltung ist es, insbesondere kleinen, noch unbekannten Insurtechs eine Plattform zu bieten, um sich mit Versicherungsunternehmen zu vernetzen.

Schülerversicherung für immer

Wer es nicht mitbekommen hat, die BGV legt gemeinsam mit der Württembergische Gemeinde-Versicherung (WGV) die Schülerversicherung auf, sehr zum Unwillen von Verbraucherschützern.

Die Absicherung kostet ein Euro pro Kopf und ist eine Ergänzung zur gesetzlichen Unfallversicherung und eine Art Haftpflichtschutz, der beispielsweise bei Schülerpraktika greift. Das Angebot wurde von Verbraucherschützern angegriffen, das Land Baden-Württemberg stellte es ein, die Stadt Stuttgart hielt daran fest.

Nun folgt Mannheim. Die Stadt kann als Träger der öffentlichen Schulen mit dem BGV Verträge für alle oder eine Auswahl an Schulen abschließen, meldet der Mannheimer Morgen. Beharrlichkeit zahlt sich manchmal eben doch aus.

Weitere Informationen zur Global Insurtech Roadshow.

Autor: VW-Redaktion

Ein Kommentar

  • Hubert Gierhartz

    Glückwunsch, dass die Schülerversicherung sich durchgesetzt hat. Damit ist sicher gestellt, dass während des Schulbetriebes keiner durch einen verursachten Haftpflichtschaden leer ausgeht. Selbst bei einem Unfall werden im schlimmsten Fall bis 135.000 € geleistet. Gestohlene und beschädigte Garderobe ist mit versichert. Und das alles für 1,00 € im Jahr.

    Dieses sollte Deutschland weit übernommen werden,

    Der Bund der Versicherten, dessen 100 %igen Tochterfirmen, die BdV Mitgliederservice GmbH, tätig als Versicherungsvertreter und die BdV Verwaltungs- GmbH, tätig als Versicherungsberater, bietet seinen Mitgliedern nur einen Versicherungsrahmenvertrag an.

    Völlig ungewöhnlich in der Versicherungswirtschaft erhebt die BdV Mitgliederservice GmbH eine jährlich Verwaltungsgebühr in Höhe von 8,00 € pro Vertrag. Wird in der Wohngebäude- und Hausratversicherung
    Elementarschäden mit eingeschlossen, ist eine weitere jährliche Verwaltungsgebühr von 8,00 € fällig.

    Im Jahr 2019 wurde noch eine jährliche Verwaltungsgebühr von 6,00 € erhoben. Das heißt, das eine Erhöhung
    von 33 % vorgenommen wurde. Möge doch der BdV erklären, welchen Mehrwert die Mitglieder für diese
    2,00 € erhalten. Die Leistung der Schülerversicherung für 1,00 € im Jahr ist vom BdV als Versicherungskäse des Jahres ausgelobt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf − 4 =