Liverani: „Werden weiter ohne Angst in Digitalität investieren“

Giovanni Liverani, Berlin Januar, 2020. Quelle_MV

„Prävention, Partnerschaft und Assistance ist die Zukunft der Versicherung“. Das erklärte Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland AG, auf einem Event des Unternehmens in Berlin, bei der unter anderem die nächste Stufe von Generali Vitality präsentiert wurde. Die Generali ist selbstbewusst und sieht sich als digital Leader.

Dass der Deutschlandchef dem Event persönlich beiwohnte, zeigt den Stellenwert der digitalen Transformation innerhalb der Generali wohl ganz gut. „Wir wollen den Versicherten wie Schutzengel zur Seite stehen,  denn das ist die Essenz von Versicherung“, fasste Liverani die Idee hinter dem digitalen Plan des Unternehmens zusammen. Dieser umfasst neben dem Gesundheitsprogramm Vitality auch Telematik- und Smart-Home-Lösungen. Bei diesem Event war allerdings das Thema Gesundheit der Mittelpunkt des Interesses.

Das im Jahr 2016 gestartete Programm Generali Vitality hat die nächste Stufe erreicht. Vitality ist ein Programm für ein aktives Gesundheitsmanagement, das einen gesunden Lebensstil belohnt und hauptsächlich digital erfolgt, meist über das Smartphone und damit verbundene Technik wie Smartwatches. Neu bei Vitality ist die App inklusive Programme, die anhand des Feedbacks der Kunden weiterentwickelt wurde. Das neue Angebot sei „interaktiver, fokussierter und umfasse mehr Partner“, erklärt Astrid Koida, Leiterin Vitaliy Deutschland. Die Generali-Gesundheitsförderung soll Menschen motivieren, „sich dauerhaft gesund zu verhalten“, erklärt Koida.

Astrid Koida, Quelle: Generali

Die nächste Generation von Generali Vitality bietet neben der genannten „intuitiven App“ und neuen Partnern mit dem Feature Vitality Challenge die Möglichkeit, jede Woche beim Erreichen von bestimmten Fitnesszielen Belohnungen bei Partnern wie Zalando, Spotify oder Amazon zu erhalten. Hinzu kommt der neue Apple Watch-Vorteil. Durch das Erreichen bestimmter Gesundheitsziele, können sich Mitglieder einen Rabatt auf die Apple-Uhr verdienen. Das Programm sei eine gute Lösung im heutigen Zeitalter, in dem „Gesundheit und Sport immer digitaler und mobiler werden“, erklärt Koida.

Liverani: Mehr digitale Investitionen

Das Programm Generali Vitality ist ein wichtiger Teil der im Jahr 2016 gestarteten Smart Insurance Initiative der Generali in Deutschland, die weitere digitale Produkte im Bereich Telematik (Kfz), Smart Home (Hausrat) und ID-Protect (Rechtsschutz) umfasst. Offensichtlich ist das Ende der Digitalität noch nicht erreicht. „Wir sind ausgerichtet auf die Zukunft. Wir werden aus Angst vor einem Scheitern in bestimmten Teilbereichen nicht auf Investitionen verzichten“, erklärt Liverani.

Das Unternehmen sieht sich an der digitalen Spitze. Als Innovationsführer treiben wir den technologischen Fortschritt in der Versicherungsbranche voran und nutzen digitale Lösungen und smarte Technologien, um das Leben unserer Kunden zu verbessern und zu schützen“, verspricht der Vorstandsvorsitzende. Es scheint nicht der letzte digitale Schritt der Generali gewesen zu sein.

Autor: Maximilian Volz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × drei =