Erweiterung der Finanzierung: Wefox weiter im Geldregen

Berlin, Sitz von Wefox. Bild von noelsch auf Pixabay

Die Wefox Group erweitert ihre diesjährige Finanzierungsrunde um weitere 110 Millionen US-Dollar. Damit kommt das Insurtech nach Eigenaussage auf “rekordträchtige 235 Millionen US-Dollar” im laufenden Jahr.

Angeführt wird das neue Investment von OMERS Ventures, Merian Chrysalis und Samsung Catalyst Fund. Auch Bestandsinvestoren wie Mubadala Ventures aus Abu Dhabi, das chinesische Fintech CreditEase und die spanische VC Mundi Ventures sind erneut an der Finanzierung beteiligt.

Seit der Gründung im Jahr 2015 hat die Wefox Group mit knapp 400 Mitarbeitern ihr jährliches Umsatzniveau auf über 100 Millionen US-Dollar gesteigert. Das Unternehmen ist in sechs Ländern aktiv und verfügt über mehr als eine halbe Millionen Kunden.

Im März 2019 sammelten die Berliner in ihrer Series-B-Finanzierung eine “deutsche Rekordsumme von 125 Millionen US-Dollar” und weckten dadurch das “Interesse weiterer internationaler Investoren”. Insbesondere die wirtschaftlichen Erfolge der Tochterunternehmen Wefox und One Insurance trugen zur Erweiterung der diesjährigen Investitionen bei.

„Wir freuen uns, dass wir OMERS Ventures als neuen Lead-Investor gewinnen konnten. Zusammen mit Merian Chrysalis und dem Samsung Catalyst Fund haben zudem wir weitere namhafte Investoren gefunden. Mit unseren neuen Partnern werden wir das bestehende Geschäft ausbauen und so unsere Expansionspläne für 2020 vorantreiben. Bereits in diesem Jahr konnten wir unser Wachstum vervierfachen. Unser langfristiges Ziel ist es, die größte Versicherungsgesellschaft der Welt zu werden”, sagt Julian Teicke, Gründer und CEO der Wefox Group.

Tochter-Unternehmen auf Wachstumskurs

In diesem Jahr fokussierte sich die Wefox Group nach Eigenaussage auf die Umsatzsteigerung ihrer digitalen Distributionskanäle, um eine Plattform zu schaffen, die Versicherungsgesellschaften, Makler und Kunden weltweit miteinander verbindet. Der Digitalversicherer ONE Insurance ist schon heute das “am schnellsten wachsende Versicherungsunternehmen in Deutschland”.

Es ist aber nicht alles rosig bei Wefox. In einem aktuellen Test hat die App des Unternehmens schlecht abgeschnitten, VWheute hat das Thema Maklerapps im aktuellen SCHLAGLICHT aufgegriffen.

Autor: VW-Redaktion