Swiss Re baut um und legt Einheiten zusammen

Gebäude der Swiss Re. Quelle: Swiss Re

Die Swiss Re baut seine Strukturen um. Demnach will der Schweizer Rückversicherer die bisher getrennten Teams für Insurance linked Securities (ILS) und Retrozessionen zusammenlegen. Die neue Unternehmenseinheit soll künftig den Namen Alternative Capital Partners tragen.

Grund für die Zusammenlegung sei das konvergierende Geschäft, zumal sich die Funktionen von ILS und Retros annähern, berichtet der Schweizer Versicherungsverband (SVV). Zudem sollen damit die eigene Bilanz entlastet werden.

Allerdings lassen sich bei beiden Gebühren und Provisionen verdienen und beide geben die Risiken weiter; das Underwriting und das Tragen der Risiken werden getrennt. Auch der Sidecar Sector Re von Swiss Re kommt unter das gleiche Dach, berichtet der SVV weiter.

Autor: Swiss Re