NV-Versicherungen: Friesisch herb und heiß geliebt

Arend Arends, Chef der NV-Versicherung, Quelle: NV-Versicherung

Mit knapp 90 Mitarbeitern gehört die NV Versicherung mit Sitz im ostfriesischen Neuharlingersiel zu den kleinen deutschen Versicherern. Doch das klein nicht unbedeutend heißt, wird an mehreren Tatsachen deutlich.

Die Zahl der Vertriebspartner der NV hat kürzlich die 10.000er Grenze überschritten und stellt eine erhebliche Vertriebsmacht dar. Zudem wächst der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), der das komplette Spektrum der Sach- und Unfallversicherungen anbietet, stärker als der Markt. Für 2018 rechnete der Vorstandsvorsitzender Arend Arends Ende Juni ein Beitragswachstum von 2,15 Millionen Euro auf nun 36,4 Millionen Euro ab.

Gedroschenes und Ungedroschenes vor Feuer schützen

Und das nicht in irgendeinem Jahr, sondern im Jahr des 200. Jubiläums der ehemaligen “Versicherungs-Gesellschaft für Mobilien, gedroschenes und ungedroschenes Getreide und Vieh gegen Feuers-Gefahr”. Am 10. Oktober 1818 unterzeichneten 118 Gründungsmitglieder im Hause von Johann Remmers Mammen am Neuharlingersieler Hafen die Bedingungen dieser Gesellschaft, die sich später Neuharlingersieler Versicherungen nannte. Wegen dieses Zungenbrechers einigte man sich schon vor Jahren auf die Abkürzung NV.

Mit ihren zwei Jahrhunderten auf dem Buckel gehört die NV zu den ältesten Versicherungen Deutschlands. Und doch ist das Geschäftsmodell des Versicherungsvereins, bei dem jeder Kunde auch Mitglied ist, aktuell und modern wie nie zuvor. Denn anders als Aktiengesellschaften sind Vereine nur ihren Mitgliedern verpflichtet und nicht irgendwelchen Investoren: Gemeinsames Ziel ist die gegenseitige Absicherung und nicht die Gewinnmaximierung. Ein positiver Effekt sind die günstigen Versicherungsprämien. Für die Ostfriesen, denen die NV trotz ihrer mittlerweile bundesweiten Ausdehnung nach wie vor besonders verbunden ist, bedeutet Zusammenhalt von Natur aus viel. Galt es doch seit Urzeiten sich gemeinsam gegen Sturmfluten und Angreifer zur Wehr zu setzen.

Bei Smart Home führend

Heute heißen die Herausforderungen nicht mehr (nur) Naturgewalten, sondern zusätzlich Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Regulierung. Aber auch bei diesen Themen braucht sich die NV nicht zu verstecken, wie Vorstandschef Arends betont. So hat ÖKO-Test den NV-Versicherungen im März dieses Jahres attestiert, dass sie im Bereich von Smart-Home-Versicherungenals eine der wenigen Versicherungen gut aufgestellt sind.

Die Smart InsurTech AG verglich für ÖKO-Test 51 verschiedene Hausrat-Tarife. 36 konnten das Leistungsniveau nicht erfüllen. “Lediglich 15 Hausrat-Tarife können einen Smart-Home-Schutz gewähren – die NV gehört mit zu den günstigsten Anbietern”, berichtet er stolz. Vor allem im Bereich der Digitalisierung und der zunehmenden Nutzung von Smartphones beim Kaufen von Produkten habe man früh die richtigen Weichen gestellt und biete zum Beispiel responsive Online-Tarifrechner an. Zum anderen arbeite die NV erfolgreich mit Insurtechs zusammen.

Sechs Mal Makler-Champion

Vor allem Makler schätzen Produkte und Service von NV, was sich unter anderem darin zeigt, dass sie den ostfriesischen Sachversicherer im März 2019 zum 6. Mal zum Makler-Champion kürten. Die Maklerbefragung wird von der Analyse- und Beratungsgesellschaft ServiceValue durchgeführt.Die NV erreichte in der Gesamtwertung den dritten Rang und konnte sich damit im Vergleich zu den Vorjahren verbessern. In der Gesamtbeurteilung sowie in der Bewertung des Geschäftsmodells belegt die NV vor allen anderen Schadenversicherern den 1. Platz. In der Beurteilung der Produkte, des Images, der Fehlerfreiheit und der allgemeinen Befähigung erreichten die NV-Versicherungen den 2. Platz.

Ohne Umwege zur Problemlösung

“Durch unsere kleine Unternehmensgröße sind wir flexibel”, erklärt Arends den anhaltenden Erfolg seines Unternehmens., “Wir können nicht nur schnell mit neuen Versicherungslösungen reagieren, sondern auch unseren Kunden einen persönlichen und schnellen Service anbieten.” Probleme von Kunden und Vertriebspartner werden ohne Umwege am Telefon gelöst – sowohl im Kundencenter als auch in der Leistungsabteilung. Alle Fälle werden im Haus bearbeitet, was für höchste Bearbeitungsqualität sorge. “Das unterscheidet uns von unseren Mitbewerbern und wird uns in unabhängigen Rankings und Bewertungen auch ständig attestiert”, fasst Arends zusammen.

Unser Ziel für die kommenden Jahre ist, unserer Philosophie und Strategie treu zu bleiben und Chancen zu nutzen. Wir wollen weiter gesund wachsen und nicht mit Macht größer werden. Damit sind wir überzeugt, auch in zehn Jahren ein wettbewerbsfähiger Versicherer zu sein

Arend Arends, Vorstandsvorsitzender NV-Versicherung

Neuer nachhaltiger Markenauftritt geplant

Ab Oktober dieses Jahres wird es einen Markenauftritt mit neuen nachhaltigen Produkten geben. “Damit wollen wir Farbe bekennen und einen ehrlichen, transparenten Mehrwert für unsere Umwelt und Gesellschaft leisten”, macht er weiter deutlich. “Ohne Green Washing mit echten, nachhaltigen Versicherungsleistungen.” Bereits jetzt wird im Unternehmen nach nachhaltigen Grundsätzen gelebt und gearbeitet, wofür es 2018 vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie als nachhaltiges Unternehmen ausgezeichnet wurde. Zudem werden seit Jahren nachhaltige Sachversicherungen angeboten, die sich unter anderem dadurch auszeichnen, dass die Versicherungsbeiträge in nachhaltige Kapitalanlagen fließen und bei der Wiederbeschaffung etwa von Haushaltsgeräten honoriert wird, wenn diese höchsten ökologischen Ansprüchen genügen.

Genug reguliert

Beim Thema Regulierung ist Arend Arends etwas ambivalent. Generell bedeute Regulierung immer einen erhöhten Arbeitsaufwand. Dennoch nehme man die Herausforderung an und versuche das Positive zu sehen. “Weitere Regulierungen halten wir aber nicht für sinnvoll, da die Branche überreguliert ist”, urteilt er eindeutig. “Wir finden es aber weiter wichtig, wenn der Kunde zukünftig entscheiden kann, ob er gegen Provision eine Versicherung vermittelt haben möchte oder ein Honorar für die Beratung zahlen will.”