Winterstürme 2022 sind der bislang größte Versicherungsschaden des Jahres

Die Winterstürme "Ylenia", "Zeynep" und "Antonia" sind in diesem Jahr der bislang größte Versicherungsschaden. Laut einer Analyse von Cresta belaufen sich die Versicherungs- und Rückversicherungsschäden der drei Naturereignisse auf bislang 4,1 Mrd. US-Dollar.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Milde Winter sind teure Sturmwinter“: Nasim kostet Versicherer 150 Mio. Euro

Das Sturmtief „Nasim“ ist am vergangenen Donnerstag mit schweren Sturmböen über Teile Deutschlands hinweggefegt und brachte noch einmal Schneefall bis in die Niederungen hinein – etwa in Heidelberg, wo es üblicherweise auch im Hochwinter kaum schneit. Die Kölner Unternehmensberatung Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) hat dazu die versicherten Schäden analysiert und eine Sturm-Bilanz für das ganze Jahr vorgelegt.

Weiterlesen