Ransomware-Angreifer fordern von Unternehmen durchschnittlich 700.000 Euro

Schwache Passwortkombinationen, ausbleibende Updates und fehlende Multifaktor-Authentifizierung waren 2023 die häufigsten Schwachstellen in europäischen Unternehmen, die von Cyberkriminellen ausgenutzt wurden. Das ergab der „Claims Report 2023“ des Assekuradeurs Stoïk. Der Bericht offenbart eine Schadenshäufigkeit von fast vier Prozent über den gesamten Versicherungsbestand von Stoïk. Doch aus Sicht der Fachleute gibt wirksame Mittel, um Hackern das Leben schwer zu machen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Stoïk will Cyberrisiken im Mittelstand mit neuer Plattform in den Griff bekommen

Der im September auf den deutschen Markt getretene Cyber-Assekuradeur Stoïk will mithilfe einer neuartigen Plattform das Cyberrisko von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) „konstant reduzieren“. Der Schlüssel hierzu soll vor allem eine laufende Überwachung der Systeme liefern.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen