Medibank-CEO kassiert Millionenbonus trotz existenzbedrohender Cyberattacke

In der fast 50-jährigen Geschichte von Medibank fand gestern wohl die bislang wichtigste Hauptversammlung statt. Obwohl der Krankenversicherer durch den Hackerangriff fast zwei Mrd. Dollar an Marktwert einbüßte, erhielten CEO David Koczkar und andere Top-Manager ihre Jahresboni. Mit dem Geld hätte man auch das Lösegeld zahlen können. Aktionäre stellten die Krisenkommunikation und die mangelnde IT-Kenntnis der Vorstände an den Pranger. Chairman Mike Wilkins verteidigte die Bonus-Zahlungen und stellte Bedingungen auf, ab wann eine Kürzung der Vorstands-Vergütung erfolgen wird.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Sind die deutschen PKV-Unternehmen auf einen deutschen Medibank-Fall vorbereitet?

Moralisch richtig, geschäftlich fragwürdig. Der größte australische Krankenversicherer Medibank Private ist kürzlich Opfer eines Hackerangriffes geworden. Die erbeuteten Kundendaten wollten sich die Erpresser vergolden lassen. Doch CEO David Koczkar lehntenicht zuletzt aufgrund von Ratschlägen der australischen Regierung ab, den Preis zahlen die Versicherten durch die Veröffentlichung intimster Gesundheitsdaten. Sind die deutschen Privatversicherer auf einen deutschen Medibank-Skandal vorbereitet?  

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Gestohlene Kundendaten im Darknet: Cybermarkt-Expertin Pawig-Sander klärt auf, welche „ethischen Fragen“ bei Lösegeldzahlungen geklärt werden müssen

Während hierzulande der Dax-Konzern Continental nach dem Hackerangriff vor der Entscheidung steht, Millionen an Lösegeld für die 40 Terabyte gestohlenen Daten auszugeben, hat die australische Krankenkasse Medibank klargestellt, dass kein Geld für erbeutete Daten fließen wird. Prompt veröffentlichten Hacker sensible Kundeninformationen im Darknet, auch Australiens Premierminister ist Medibank-Kunde. Droht der Krankenkasse eine Schadenersatzklage, wenn die Inhaber der Gesundheitsdaten z.B. durch Identitätsklau ein zweites Mal Opfer von Cyber-Kriminalität werden?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Hacker setzen australischen Krankenversicherer massiv unter Druck

Medibank, ein privater Krankenversicherer in Australien mit 3,9 Millionen Kunden ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Nach Angaben der Tagesschau wurden Patientendaten im Umfang von 200 Gigabyte gestohlen. Brisant: Die Hacker üben Druck zur Zahlung eines Lösegeldes aus, indem sie damit drohen, die Akten von rund 1.000 prominenten Kunden veröffentlichen zu wollen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen