Erpam-Chef Raith: „Wir haben rund 120 Ausfall-Schäden mit etwa 150 Mio. Euro abgewickelt und ausgezahlt“

Die Corona-Pandemie hat in den letzten zwei Jahren vor allem die Event-Versicherer durch die Absage von Veranstaltungen besonders hart getroffen. "2020 waren alle Events mit den üblichen Ausfallversicherungen abgedeckt, vor der Pandemie standen in den Konditionen auch keine Ausschlüsse von Pandemien", konstatiert Christian Raith, Geschäftsführender Gesellschafter des Spezialmaklers Erpam.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Kevin Spacey muss wegen Fehlverhaltens 31 Mio. Dollar an Produktionsfirma zahlen

Filmschauspieler sind bisweilen notorisch was ihr Privat- und Liebesleben angeht. Alkohol- und Kokaingenuss, Trunkenfahrten, politisch inkorrekte Äußerungen, die ganze Klaviatur des schlechten Benehmens wird virtuos zelebriert. Doch solche Ausschweifungen können sie auch zu Unperson in Hollywood werden lassen; speziell in einer Zeit, in denen Verstöße gegen Gesetz und Moral hart geahndet werden. Das weiß jetzt auch der Schauspieler Kevin Spacey.

Weiterlesen

AGCS-Experte Michael Furtschegger: „Systemische Risiken nicht bewert- und versicherbar“

Corona hat die Veranstaltungsbranche im Jahr 2020 praktisch lahmgelegt – mit entsprechenden Folgen für die Versicherer. Der Industrieversicherer AGCS „verzeichnete global pandemiebedingte Schäden von mehr als 500 Mio. Euro – der größte Teil davon in der Entertainment-Sparte“. VWheute sprach mit dem Experten Michael Furtschegger über Haftungsausschlüsse, Anpassungen und das Eventgeschäft.

Weiterlesen