Kevin Spacey muss wegen Fehlverhaltens 31 Mio. Dollar an Produktionsfirma zahlen

Filmschauspieler sind bisweilen notorisch was ihr Privat- und Liebesleben angeht. Alkohol- und Kokaingenuss, Trunkenfahrten, politisch inkorrekte Äußerungen, die ganze Klaviatur des schlechten Benehmens wird virtuos zelebriert. Doch solche Ausschweifungen können sie auch zu Unperson in Hollywood werden lassen; speziell in einer Zeit, in denen Verstöße gegen Gesetz und Moral hart geahndet werden. Das weiß jetzt auch der Schauspieler Kevin Spacey.

Weiterlesen

AGCS-Experte Michael Furtschegger: “Systemische Risiken nicht bewert- und versicherbar”

Corona hat die Veranstaltungsbranche im Jahr 2020 praktisch lahmgelegt – mit entsprechenden Folgen für die Versicherer. Der Industrieversicherer AGCS “verzeichnete global pandemiebedingte Schäden von mehr als 500 Mio. Euro – der größte Teil davon in der Entertainment-Sparte”. VWheute sprach mit dem Experten Michael Furtschegger über Haftungsausschlüsse, Anpassungen und das Eventgeschäft.

Weiterlesen