Bigmotor führt Versicherer hinters Licht

Bildquelle: JLB1988/Pixabay

In Japan muss Hiroyuki Kaneshige, bislang Chef der Gebrauchtwagenkette Bigmotor, seinen Stuhl räumen. Der Grund: Verdacht auf Versicherungsbetrug mit überhöhten Reparaturrechnungen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!