Sompo-Japan-Chef muss nach Bigmotor-Skandal den Hut nehmen

Giichi Shirakawa, CEO von Sompo Japan Insurance, tritt nach dem aufsehenerregenden Versicherungsbetrug im Zusammenhang mit dem Gebrauchtwagenhändler Bigmotor zurück. Der Versicherer stand stark in der Kritik, nachdem bekannt wurde, dass die Händlerkette nach absichtlichen Beschädigungen von Autos überhöhte Reparaturgebühren verlangt und betrügerische Versicherungsansprüche gestellt hat.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen