Hannover Digital Investments steigt bei KI-Start-up ein

Hauptverwaltung der Talanx. Quelle: Unternehmen.

Die Venture-Capital-Gesellschaft der HDI Group beteiligt sich im Rahmen eines Finanzinvestments an dem „New Space Start-up“ LiveEO mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen stellt „Software-as-a-Servive-Lösungen“ für die satellitengestützte Überwachung von Anlagen und kritischer Infrastruktur bereit.

Dafür greift das Unternehmen auf Satellitendaten verschiedener Anbieter zurück und gibt seinen Kunden Informationen über das Risiko, das von Vegetation, Bodenverformungen oder Dritten ausgeht. Auf dieser Grundlage kann eine künstliche Intelligenz Vorhersagen zu Zustand und Entwicklung von Gebäuden, Straßen, Schienen, Wäldern, Fabriken, Energieerzeugern und weiterer Infrastruktur treffen, wodurch Wartungs- und Instandsetzungsmaßnahmen frühzeitig geplant und durchgeführt werden können.

Resilienter gegen Klimawandel

„Das Berliner Start-up LiveEO bietet Unternehmen und Institutionen einen effizienten und smarten Weg zur Überwachung ihrer Infrastruktur. Damit können mögliche Schadensereignisse frühzeitig erkannt und verhindert werden, was die Unternehmen beispielsweise resilienter gegen den Klimawandel macht“, erklärt Ulrich Wallin, Geschäftsführer der Hannover Digital Investments GmbH.

In der Finanzierungsrunde sicherte sich das Unternehmen insgesamt 19 Mio. Euro. Neben dem Lead Investor MMC Ventures und den bestehenden Anteilseignern DvH Ventures, Helen Ventures und Matterwave, investieren auch Segenia Capital und die HDInv. Zudem sicherte auch die öffentliche Hand Fördermittel zur Unterstützung der Technologie zu. LiveEO verwendet das Investment, um das „Marktwachstum im Infrastruktursektor zu beschleunigen“ und neue Märkte zu erschließen.

Autor: Maximilian Volz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 + 3 =