Ukraine-Krieg kostet Luftfahrt-Versicherer sieben Mal mehr als die 9/11 Anschläge

Aeroflot setzte bislang auf westliche Flieger, doch mit den Sanktionen muss die Fluggesellschaft einen Großeinkauf im Inland tätigen und den Superjet 100, Irkut MS-21 und Tupolev Tu-214 kaufen. (Bildquelle: xusenru/Pixabay)

Analysten des weltweit tätigen Rückversicherungsmaklers Gallagher berichten, dass der anhaltende Krieg in der Ukraine zu Schäden führen könnte, die das Siebenfache der endgültigen Schadenssumme für die Anschläge auf das World Trade Center (WTC) im Jahr 2001 und das Vierfache der ursprünglichen WTC-Reserve betragen. Das ist bislang die größte aufgestellte Schadensrechnung für die Luftfahrt. Das liegt an einer Besonderheit im russischen Fliegergeschäft.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!