Kommt die Rente mit 70 und für Selbstständige?

Rente. Quelle: Gearalt auf Pixabay.

Das Thema “Rente und Altersvorsorge” rückt angesichts des bevorstehenden Bundestagswahlkampfes wieder in den Vordergrund der medialen Wahrnehmung – und damit auch der Versicherer. So fordert das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) die Anhebung des Rentenalters auf 70 Jahre ab 2052.

Die von der Regierung geforderte Anhebung des Rentenalters auf 68 würde nach Ansicht der Experten nicht ausreichen, um den Renten-Beitragssatz dauerhaft unter der politisch erwünschten Haltelinie von 22 Prozent zu stabilisieren. Dies geht aus einer bislang unveröffentlichten IW-Studie hervor, welche der Rheinischen Post vorliegt.

“Mit einer fortgesetzten Anhebung der Regelaltersgrenze bis auf 70 Jahre ab 2052 ließe sich der Beitragssatzanstieg aber bremsen und gleichzeitig das Sicherungsniveau stabilisieren”, rät IW-Studienautor Jochen Pimpertz laut Rheinischer Post. “Mit einer weiteren Anhebung der Regelaltersgrenze nach 2031 können also bei gleichzeitiger Verlängerung des Erwerbslebens die bis 2030 definierten Haltelinien von maximal 22 Prozent Beitragssatz und mindestens 43 Prozent Sicherungsniveau dauerhaft unterschritten beziehungsweise übertroffen werden”, heißt es in der Studie weiter.

Darüber hinaus will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zur Stabilisierung der Rentenkassen auch die Selbstständigen mit einbeziehen. “Je mehr einzahlen, desto besser für die Stabilität der Rentenkasse. Deshalb habe ich einen Vorschlag gemacht, die Selbstständigen in das System der Alterssicherung einzubeziehen”, sagte der SPD-Politiker vor wenigen Tagen im ARD-Morgenmagazin. Bei den Versicherern stößt der Vorschlag indes auf Kritik.

“Selbstständige müssen eine echte Wahl haben, ob sie in der gesetzlichen Rentenversicherung oder bei einem anderen Träger privat für ihr Alter vorsorgen wollen. Im Mittelpunkt muss in jedem Fall eine lebenslange Absicherung stehen. Zum eigenen Schutz muss die Vorsorge außerdem gegen Insolvenz und eine mögliche Pfändung gesichert sein. Diese Vorgaben erfüllt bereits heute die Basisrente, die seinerzeit genau für die Zielgruppe der Selbstständigen entwickelt wurde”, konstatiert Jörg Asmussen, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

elf + 8 =