Deutscher AfD-Politiker stachelte Sturm auf das Gebäude der Wiener Städtischen an

Ringturm der VIG in Wien. Quelle: Vienna Insurance Group / Robert Newald

Im Zuge einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen stürmten 150 Teilnehmende am vergangenen Wochenende in Österreich das Gebäude der “Wiener Städtische” Versicherung und verletzten einen Wachmann schwer. Die Freisetzung des Gebäudes dauerte Stunden. Ein deutscher AfD-Politiker soll federführend dabei gewesen sein.

Laut Polizei waren am Samstag in Wien rund 20.000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen. Österreichs Kanzler Sebastian Kurz hat die Ausschreitungen scharf kritisiert. Das Recht, andere Meinungen auszudrücken, sei zwar selbstredend zu garantieren, aber angesichts einzelner “Sieg-Heil”-Rufe sei er angewidert, sagte Kurz am Montag im Parlament.

Ähnlich wie wütende Trump-Fans im Januar das Kapitol in Washington stürmten, stürmte am Samstag ein wütender Mob das Gebäude einer Versicherung in Wien. Nach vielen aggressiven Auseinandersetzungen schon vorher kam es zur Eskalation: “Eine größere Zahl an Demonstrationsteilnehmern” drang, so die Landespolizeidirektion, in die Tiefgarage der Wiener Städtischen-Versicherung ein. Laut APA-Beobachtungen waren es mehrere Dutzend Demonstranten, die durch das Tor stürmten. Ein dortiger Sicherheitsmitarbeiter wurde (mit Beinbruch) schwer verletzt. Die Polizei nahm 22 Personen wegen des Verdachts “diverser strafrechtlicher Delikte” (u.a. Hausfriedensbruch) fest.

Dass sich Politiker der AfD unter die Corona-Proteste mischen, ist immer wieder zu beobachten. Im Nachbarland treten sie meist auch als Redner auf, wie im Januar der deutsche AfD-Abgeordnete Hans-Jörg Müller. An der Stürmung des Versicherungsgebäudes soll laut Polizei ebenfalls ein AfD-Politiker federführend beteiligt gewesen sein.

Wegen Missachtung des Mindestabstandes und anderer Hygienevorschriften wurden mehr als 3.000 Anzeigen auf der Demonstration ausgesprochen. Außerdem wurden 42 Teilnehmer festgenommen, berichtete Polizeipräsident Gerhard Pürstl. Darunter waren zahlreiche Menschen, die in ein Versicherungsgebäude eingedrungen waren.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

acht − 7 =