Zurich scoutet vielversprechende Insurtechs

Konzernsitz der Zurich-Gruppe. Bildquelle: mv

Die Zurich macht sich erneut auf die Suche nach innovativen Start-ups. Im Rahmen der Zurich Innovation Championship suchen die Schweizer nach Insurtechs in den Kategorien Customer Experience, Commercial Insurance, Vertriebspartnerschaften, Digital Enablement und Nachhaltigkeit.

Zehn Mitglieder des globalen Führungsteams von Zurich werden demnach bis Ende April zwei bis drei Gewinnerinitiativen pro Kategorie auswählen. In der anschließenden Accelerator-Phase, die sich über vier Monate von Ende Mai bis Ende September erstreckt, erhält jedes der ausgewählten Start-ups eine Projektfinanzierung von bis zu 100.000 US-Dollar sowie Begleitung durch Führungskräfte von Zurich sowie externen Expertinnen und Experten. Bis Ende Dezember 2023 werden die Initiativen, die sich bewährt haben, als Pilotprojekte gestartet, um die gemeinsamen Lösungen umzusetzen, so die Zurich weiter.

Seit ihrer ersten Auflage im Jahr 2018 gingen laut Zurich mehr als 4.500 Bewerbungen ein. Mit 30 der Start-ups aus vergangenen Editionen arbeitet Zurich heute noch zusammen. „Die Innovation Championship fördert neue Denkweisen und gibt uns Zugang zu Ideen und Lösungen, die wir selbst so vielleicht noch nicht haben. Für die Teilnehmenden eröffnet der Wettbewerb die Chance, ihr Geschäft auszubauen und technologieorientierte Lösungen zu pitchen, die dazu beitragen können, neue und bestehende Kundenbedürfnisse zu erfüllen“, erläutert Ericson Chan, Group Chief Information & Digital Officer.

„Technologieoffenheit und Innovationen sind der Schlüssel für eine moderne, lebenswerte und nachhaltige Gesellschaft. Bei den Zurich Innovation Championships stehen innovative Start-ups im gegenseitigen Wettbewerb. Wir wünschen uns, dass dies den Weg für eine langfristige Zusammenarbeit ebnet, wodurch wir die Digitalisierung vorantreiben und Kundenbedürfnisse noch besser erfüllen werden. Ich freue mich auf die Pitches der neuen Runde und den Spirit der Innovatoren“, ergänzt Carsten Schildknecht, CEO der Zurich Gruppe Deutschland.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 − 7 =