Zu träge und hierarchisch? Japans Versicherer in der Systemkrise

Mit einem Durchschnittsalter von 48,7 Jahren ist Japan das Land mit der ältesten Bevölkerung der Welt. Der demografische Wandel ist als zentrales gesellschaftliches Thema auch bei den Versicherern angekommen (Bildquelle: sofi5t/Pixabay)

Japans Versicherungslandschaft ist geprägt durch europäische Einflüsse, aber der Modernisierung stehen nach wie vor traditionalistische Strukturen im Wege. Die Dominanz von Tokio Marine, MS&AD und Sompo verhindert die Existenz von Versicherungsmaklern und ist innovationshemmend. Gerade die in der Robotertechnologie führenden Japaner haben deshalb in Sachen Digitalisierung im Insurance-Sektor Nachholbedarf. Auch die Zukäufe im Ausland bereiten Probleme.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!