Ecclesia trennt sich von Schunck Österreich

Ecclesia trennt sich in Österreich von Schunck. Quelle: Bild von pepa74 auf Pixabay

Die Ecclesia meldet ausnahmsweise keinen neuen Zukauf, sondern veräußert ihre Anteile an Schunck in Österreich an Greco International, den größten Makler in der Alpenrepublik. Die 36 Mitarbeiter von Schunck werden übernommen. Die Detmolder hatten erst 2020 die Mehrheit des Münchener Spezialmaklers Schunck Group übernommen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!