Das sind die besten Maklerverwaltungsprogramme

Die üblichen Verdächtigen sind wieder ganz oben auf Makler-Liste. (Quelle: Mohamed Hassan / Pixabay)

Was ist Vermittlern besonders wichtig beim Maklerverwaltungsprogramm (MVP)? Eine Studie hat anhand von 1.500 Urteilen von unabhängigen Vermittlern eine Antwort gefunden. Die Bewertung erfolgte in den drei Teilkategorien „Integrationsleistung“, „Befähigungspotenzial“ und „Zusatznutzen“. Hier sind die Gewinner.

Unter Integrationsleistung wird ermittelt, ob die vom Versicherer gebotenen Serviceleistungen mit den Strukturen und Prozessen des Maklers kompatibel sind. Unter Befähigungspotenzial ist zu verstehen, ob die Leistungen einen entscheidenden Beitrag zum Vertriebserfolg des Maklers liefern. Zusatznutzen meint, ob die Versicherer einen echten Mehrwert für den Makler schaffen.

Zu Bewertung stand den Interviewten eine fünfstufige Skala zur Verfügung. Die drei Teilkategorien wurden in einem weiteren Schritt zum sogenannten Servicewert „P“ zusammengeführt, der maximal 100 Punkte erreichen kann. Die von Servicevalue GmbH und dem Versicherungsmagazin veröffentlichte Studie weist folgende Gewinner auf:

Keasy“ von der VFM Versicherungs- & Finanzmanagement GmbH (plus zehn auf 88 Punkte) setzte sich gegen „Professional Works“ von der DEMV Deutscher Maklerverbund GmbH (plus einen auf 86 Zähler) durch. Dahinter folgt das Blau-direkt-MVP.

Quelle: Servicevalue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn − 4 =