Indien erlaubt Direktinvestitionen in seinen größten Versicherer

Die Generali beteiligt sich an einem indischen Joint Venture. Quelle: Bild von Dave Parkinson auf Pixabay.

Das werden die großen Häuser gerne lesen: Das indische Kabinett hat am Samstag eine Änderung der Politik gebilligt, die ausländische Direktinvestitionen in Höhe von bis zu 20 Prozent in die Life Insurance Corp of India (LIC) erlaubt. Was bedeutet das für ausländische Player?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!