Swiss Re rechnet mit deutlichem Prämienwachstum

Konzernsitz der Swiss Re am Mythenkai in Zürich. Quelle: Swiss Re

Die Swiss Re rechnet bis Ende 2022 mit einem deutlichen Wachstum der Versicherungsprämien. Für dieses Jahr rechnet der Schweizer Rückversicherer mit einem Plus von 3,3 Prozent auf 6,9 Billionen US-Dollar. Im kommenden Jahr sollen die Beiträge um 3,9 Prozent steigen.

Für 2021 prognostiziert die Swiss Re in den wichtigsten Märkten mit einem Anstieg der Versicherungsprämien von 6,3 Prozent für China, 1,7 Prozent für die USA, 2,8 Prozent für Westeuropa und 5,6 Prozent für die Schwellenländer.

“Wir erwarten, dass die Versicherungsbranche bis Ende nächsten Jahres eine Rekordprämie von sieben Billionen US-Dollar verdienen wird. Die beste Vorbereitung auf den nächsten wirtschaftlichen Schock besteht darin, wirtschaftliche Puffer zu haben. Allerdings werden fiskalische und monetäre Puffer aufgebraucht, wodurch der private Versicherungssektor an Bedeutung gewinnt. Die Schließung von Schutzlücken muss ein wirtschaftspolitisches Ziel werden.”

Jerome Haegeli, Chefvolkswirt der Swiss Re

“Der für 2021 und 2022 erwartete wirtschaftliche Aufschwung ist auf Kurs, und dies ist ein Schlüsselfaktor für das weltweite Wachstum der Versicherungsprämien. Der wichtigste Markt, den man beobachten sollte, ist China, wo sowohl das Wirtschafts- als auch das Prämienwachstum mit hohem Tempo weitergehen. Das Bewusstsein der Verbraucher ist eindeutig ein wichtiger Wachstumstreiber, und dies wurde durch die Pandemie vorangetrieben. Ob private Krankenversicherung oder Unterbrechung der Lieferkette für Unternehmen, die Menschen sind sich viel bewusster geworden, was Versicherungen sind und wie sie ihnen helfen können, aus einer solchen Krise widerstandsfähig zu werden”, kommentiert Jerome Haegeli, Chefvolkswirt der Swiss Re

“Die Erholung der chinesischen Wirtschaft wird die Erholung der Weltwirtschaft vorantreiben und die Entwicklung der Versicherungsbranche in China ankurbeln, was die gesellschaftliche Widerstandsfähigkeit weiter verbessern und eine qualitativ hochwertige Entwicklung sowohl der Versicherungsbranche als auch der chinesischen Wirtschaft ermöglichen wird. Der 14. Fünfjahresplan und andere ehrgeizige Ziele haben große Wachstumschancen und Raum für Innovation aufgezeigt”, ergänzt John Chen, Präsident der Swiss Re China.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × 1 =