Axa XL kooperiert mit SpaceAble

Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Die Axa XL hat eine globale Partnerschaft mit dem Start-up-Unternehmen SpaceAble ins Leben gerufen. Damit erhalte der Versicherer einen Zugang zu den Produkten von SpaceAble, einschließlich ISSAN, einer webbasierten Plattform zur Erfassung und Sicherung von “Low Earth Orbit”-Daten.

SpaceAble hat seinen Sitz in Frankreich und ist ein auf “Space Situational Awareness” (SSA) spezialisierter Dienstleister. Das Unternehmen legt seinen Fokus auf die Erfassung und das Management von weltraumbezogenen Daten und Modellen, um so die Betriebssicherheit von  Raumfahrtprojekten in niedriger Erdumlaufbahn (Low Earth Orbit – LEO) zu erhöhen.

“Branchenberichten zufolge sind die Kosten für kommerzielle Starts in die niedrige Erdumlaufbahn in den letzten 20 Jahren um den Faktor 20 gesunken. In Kombination mit signifikanten Investitionen und Entwicklungen in kleinere Satelliten bedeutet dies, dass dieser spezifische Sektor in den nächsten zehn Jahren weiter erheblich wachsen wird, was ihn zu einem strategischen Schwerpunktbereich für Satellitenbetreiber und Raumfahrtversicherer macht”, kommentiert Chris Kunstadter, Global Head of Space bei Axa XL.

“Im Weltraum, genau wie auf der Erde, basiert ein ausgefeiltes Risikomanagement auf qualitativ hochwertigen Daten. Die Partnerschaft mit einem hochmodernen Unternehmen wie SpaceAble, das unsere Vision teilt und über fundiertes Fachwissen verfügt, ist ein wichtiger Meilenstein für unser Raumfahrtversicherungsgeschäft”, ergänzt Denis Bousquet, Global Chief Technical Officer, Space Insurance bei Axa XL.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 − sechzehn =