Versicherungsprodukte der Woche – KW21/2020

Versicherungsprodukte der Woche, Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Am Brückentag zwischen Christi Himmelfahrt und dem wohlverdienten Wochenende hat VWheute wieder die neuesten Produktentwicklungen aus der Versicherungsbranche zusammengestellt. Heute unter anderem mit einem Cyberschutz für Mobilfunkkunden von Vodafone und einer neuen App der Arte Generali.

Die Arte Generali hat eine App herausgebracht, die Kunstsammlern verschiedene Funktionen bieten soll, wie beispielsweise die Online-Bewertung von Kunstwerken, einen virtuellen privaten Raum zur Präsentation von Kunstwerken oder ein Tool zur Verwaltung einer virtuellen Sammlung.

Mehr Informationen

Peugeot bietet ab sofort eine kostenfreie Ratenausfallversicherung bei unverschuldetem Verlust der Arbeitsstelle. Diese gilt für alle Modelle und läuft entsprechend der Dauer des Leasingvertrags bei der PSA Bank maximal über einen Zeitraum von bis zu 48 Monaten. Alle Kunden zwischen 18 und 60 Jahren erhalten diese Police automatisch bei Vertragsabschluss. Zudem bietet der Automobilbauer eine neue Versicherungsflat für Stromer und Plug-In Hybride an.

Mehr Informationen

Die Mercedes-Benz Bank hat einen Versicherungsschutz für Elektro- und Hybridfahrzeuge auf den Markt gebracht. Der Baustein wird bei Kaskoverträgen für Elektro- und Hybridfahrzeuge automatisch hinzugefügt und verursacht Kunden damit keine zusätzlichen Kosten. Er umfasst eine Allgefahrendeckung* für den Akku: versichert sind z.B. Überspannungsschäden, Bergungskosten, Brand, Abschleppschäden, Folgeschäden nach Kurzschluss und nach Tierbissen bis 10.000 Euro.

Der Mobilitätsschutz umfasst zudem das Abschleppen zur nächsten Ladestation bei unabsichtlicher Entladung des Akkus. Zusätzlich zum Akku sind auch die Wallbox und das Ladekabel gegen Diebstahl und Vandalismus bis zu 2.500 Euro mitversichert.

Mehr Informationen

Die Digitalbank FYRST bietet ab sofort Basispakete für Gewerbeversicherung und mehr Schutz vor Cyberkriminalität an. Zu diesem Zweck kooperiert die Bank mit der HDI Versicherung AG und mit Crifbürgel, einem Informationsdienstleister aus Deutschland für Sicherheitslösungen im Internet. 

Unter dem Namen „Firmen Digital SML“ hat HDI zusammen mit FYRST ein Paket aus den wichtigsten Elementen der Sach- und Haftpflichtversicherung entwickelt. Der Unternehmer wählt nach Firmengröße und Bedarf zwischen den Varianten S, M und L und kann im Anschluss die Versicherung voll digital und ohne Papier abschließen.

Mehr Informationen

Der Mobilfunkanbieter Vodafone bringt gemeinsam mit Element eine private Cyber-Versicherung für Mobilfunkkunden auf den Markt. Das Versicherungsprodukt schützt Privatpersonen weltweit gegen finanzielle Schäden durch Online-Betrug und Identitätsdiebstahl. Insbesondere Schäden durch Phishing, Pharming oder Skimming sind so bis zu einer Höhe von 15.000 Euro bei Identitätsdiebstahl im Online-Banking abgesichert. Zusätzlich enthält die private Cyber-Versicherung einen weltweiten Schutz gegen Online-Shopping-Betrug, wenn falsche, beschädigte oder Fake-Ware geliefert oder gar keine Ware geliefert wird.

Mehr Informationen

Die VIG-Tochter Donau Versicherung bringt zudem einen Cyberschutz für Ärzte auf den Markt. Mit der digitalen Einbruchdiebstahlversicherung für Arztpraxen und Praxisgemeinschaften sollen sich diese gegen die kostspieligen Folgen der Internetkriminalität absichern können.

Mehr Informationen

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 + 8 =