HDI beteiligt sich an Cybersecurity-Startup Enginsight

Konzernsitz der Talanx. (Quelle: Talanx)

Die HDI Gruppe investiert in das Cybersecurity-Startup Enginsight. Das IT-Unternehmen aus Jena bietet Firmen voll automatisierten Schutz gegen Angriffe auf ihre Daten und Netzwerke. Neben dem Versicherer sind an der Finanzierung auch seed+speed, Smart Infrastructure Ventures sowie Bestandsinvestoren beteiligt.

Unternehmensangaben zufolge soll das frische Kapital in den Ausbau von Enginsight fließen. Zudem sollen auf Technik spezialisierte Mitarbeiter eingestellt, eine Sales-Struktur und ein umfangreiches Partnernetzwerk ausgebaut werden. „Cybersicherheit ist für unsere Firmenkunden ein wichtiges Zukunftsfeld und die HDI Gruppe ist hier bereits gut positioniert. Deshalb ist es nur konsequent, wenn wir in ein Start-Up wie Enginsight investieren, das intelligente Cybersecurity-Lösungen für Unternehmen anbietet“, kommentiert Martin Weldi, Leiter Corporate Development der HDI Gruppe.

Erst vor wenigen Tagen hat die HDI Gruppe die in Berlin ansässige Perseus Technologies GmbH übernommen. Dieses Start-Up ist auf die Prävention von Cybergefahren und Cyber-Notfallhilfe spezialisiert. Mit den jüngsten Startup-Investitionen folgt die HDI Gruppe ihrem strategischen Handlungsziel, Unternehmertum zu ermöglichen und zu fördern.

Autor: VW-Redaktion