Bafin-Präsident Mark Branson warnt vor Nachhaltigkeits-Labeln

Mark Branson, neuer Präsident der Bafin. Quelle: Finma

Nachhaltigkeit ist in der Finanzbranche – und damit bei den Versicherern – längst ein zentrales Thema geworden. Bafin-Präsident Mark Branson kritisiert hingegen, dass „ein einfaches Labeling ‚grün‘ oder ’nicht-grün‘ kaum den heterogenen und unterschiedlich differenzierten Präferenzen von Anlegern gerecht werden kann.“

„Einen komplexen Sachverhalt mit einem einfachen Etikett zu versehen kann zur Folge haben, dass nicht ‚drin‘ ist, was Anlegerinnen und Anleger erwarten. Die Idee, dass allein ein einfaches Etikett die Welt verbessert, mag verlockend sein. Aus Aufsichtsperspektive sind Transparenz, klare Standards zum Mindestmaß nachhaltiger Anteile am Produkt und eine marktgetriebene Auswahl aus verschiedenen Arten von nachhaltigen Finanzprodukten jedoch der bessere Weg, Anlegerpräferenzen zu bedienen“, konstatiert der Schweizer in einem Kurzkommentar für das Bafin-Journal.

Zudem müsse ein Produkt „in geeigneter Form gekennzeichnet sein, um die Komplexität des Themas, mindestens teilweise widerzuspiegeln. Wir plädieren deshalb dafür, die Eigenverantwortung von Anlegern zu respektieren und zu fördern – durch die nötige Transparenz. In diese Richtung haben wir in diesem Jahr unsere Praxis verschärft.“

Allerdings könne die Bafin selbst nicht entscheiden, „ob die Technologie, die den Investitionen zugrunde liegt, nachhaltig ist. Es ist nicht unsere Aufgabe zu entscheiden, ob die Technologie, die den Investitionen zugrunde liegt, als nachhaltig einzustufen ist. Das ist weder unsere Rolle, noch verfügen wir über das notwendige Fachwissen. Stattdessen können wir Transparenz schaffen – und damit Verbraucherinnen und Verbraucher stärken. Diese müssen erkennen können, ob, zum Beispiel, ein Produkt auf Unternehmen basiert, die ‚grün‘ sind, oder den Übergang zu einer grünen Wirtschaft gestalten. Sie müssen erkennen können, ob Unternehmen der Atomkraft- oder Gasindustrien darin liegen“, so Branson.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 + 19 =