Solveig Schulze wird Leiterin Digitalisierung und Datenmanagement bei der Gothaer

Solveig Schulze (33) wird zum 1. Januar 2022 die Leitung des Bereichs Digitalisierung und Datenmanagement bei der Gothaer übernehmen. Quelle: Gothaer.

Verstärkung in Köln: Solveig Schulze (33) wird zum 1. Januar 2022 die Leitung des Bereichs Digitalisierung und Datenmanagement bei der Gothaer übernehmen und zugleich auch in die Geschäftsführung der Gothaer Digital GmbH eintreten.

Diese Einheit ist „Ideengeber und Prototypenwerkstatt“ für den Gothaer Konzern. Schulze war bislang Co-Lead und Director bei Signals, dem Innovations-Ökosystem der Signal Iduna. „Ich freue mich, dass wir mit Solveig Schulze eine Digitalisierungsexpertin mit umfassender Erfahrung im Innovationsmanagement für die Gothaer gewinnen konnten“, so Konzernchef Oliver Schoeller. „Die digitale Transformation des gesamten Konzerns und die Entwicklung entsprechender Geschäftsmodelle sind eines der Kernelemente unserer aktuellen Strategie Ambition25. Solveig hat einen erwiesenen Track-Record in diesem Bereich. Sie wird uns wichtige neue Impulse geben und unsere Digitalisierungsoffensive maßgeblich mitgestalten.“

Die Neue hat Erfahrung

Schulze studierte nach dem Abitur zunächst Public Management & Governance an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen und absolvierte dann einen Master-Studiengang International Business an der Universitat Pompeu Fabra in Barcelona. Sie startete ihre Karriere 2014 bei der Lufthansa AG in einem digitalen Projektteam und übernahm 2015 die Projektleitung in der Lufthansa Innovation Hub GmbH für die Entwicklung strategischer Partnerschaften im Reisesektor. Im Jahr 2020 wurde sie Co-Lead und Director bei Signals. Dieses Innovations-Team in Berlin unterstützt die Signal Iduna bei der Entwicklung neuer Partnerschaften und digitaler Geschäftsmodelle.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig + drei =