AGCS baut regionale Führungsteams aus

Neue CFO bei Hiscox. Quelle: Bild von Free-Photos auf Pixabay.

Die Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) baut ihr Führungsteam auf regionaler Ebene aus. Alfredo Alonso, der derzeit die regionale Einheit London & Nordics der AGCS leitet, wird mit sofortiger Wirkung Global Head of Liability. Ab Mai 2022 wird Gianluca Piscopo als Regional Managing Director für die Region Ibero/LatAm Verantwortung übernehmen, zu der Spanien, Portugal, Brasilien und weitere Länder Lateinamerikas gehören. Michele Williams wird mit sofortiger Wirkung die Leitung der Einheit Allianz Risk Consulting (ARC) von Thierry Portevin übernehmen, der AGCS verlässt, um Aufgaben außerhalb der Allianz wahrzunehmen.

Alonsos Nachfolge wird im Mai 2022 Nadia Côté antreten, die als neue Regional Managing Director für London & Nordics zu AGCS wechselt. Sie kommt von Chubb, wo sie derzeit als Head of Major Accounts Europe and International Broking Distribution tätig ist. Alonso wird in London bleiben und in der Zwischenzeit zusätzlich zu seiner Führungsrolle in der Haftpflichtversicherung die regionale Verantwortung für das Geschäft im Londoner Markt und in den skandinavischen Ländern beibehalten.

“Wir haben eine gute Balance zwischen leistungsstarken Mitgliedern unseres internen Teams und hochkarätigen externen Neuzugängen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit diesen tatkräftigen Führungskräften, um unsere ehrgeizige Transformations- und Wachstumsagenda in den nächsten Jahren voranzutreiben”

Joachim Müller, CEO von AGCS

Piscopo wird die Nachfolge von Nuno Antunes antreten, der die Region Ibero/LatAm bis zur Übergabe im nächsten Jahr weiter betreut und dann eine neue Aufgabe übernehmen wird, die zu gegebener Zeit kommuniziert wird. Piscopo ist derzeit CEO von W. R. Berkley Spanien und Portugal. Er wird weiterhin in Madrid ansässig sein.

AGCS hat außerdem einen neuen Global Head of Energy & Construction, Max Benz, ernannt. Er wird seine Tätigkeit im Februar 2022 aufnehmen. Benz war zuvor Global Chief Underwriting Officer (CUO) für den Bereich Construction bei AXA XL sowie Regional Product CUO Construction für Asien-Pazifik und Europa. Er wird weitere Wachstumsmöglichkeiten bei technischen Versicherungen für Energie-, Industrie- und Bauunternehmen vorantreiben; diese Sparte steuerte im Jahr 2020 rund 13 Prozent zu den globalen Bruttoprämien der AGCS bei.

Autor: VW-Redaktion