DSDS-Siegerin Beatrice Egli wirbt für die VPV

Beatrice Egli. Quelle: VPV

Schlagerfans aufgepasst: Die Stuttgarter VPV Versicherungen haben mit Beatrice Egli eine neue Markenbotschafterin engagiert. Die Schweizerin hatte 2013 die zehnte Staffel der Casting-Show “Deutschland sucht den Superstar” (DSDS) gewonnen. Die 33-Jährige gehört zu den bekanntesten Gesichtern der deutschen Schlagerszene.

Die gelernte Friseurin und Schauspielerin hat zwischenzeitlich zehn Alben veröffentlicht und wurde 2014 als “Newcomerin des Jahres” mit dem Echo ausgezeichnet. Seit kurzem will Egli auch als Moderatorin einer Musikshow beim Südwestrundfunk (SWR) auch jüngere Leute für den Schlager gewinnen.

Zuletzt sorgte Egli mit Kritik an Modern-Talking-Musiker und Förderer Dieter Bohlen für Aufsehen. Dieser soll die Schweizerin regelrecht “gemobbt” haben. “Was viele damals nicht gesehen haben, war, dass Dieter zu mir meinte: ‘Du musst abnehmen, du musst ins Solarium gehen, und du kannst nicht nur Schlager singen.’ Und außerdem hat er mir gesagt, ich müsse unbedingt Englisch singen”, wird Egli jüngst bei der Münchener TZ zitiert.

Ihrem vermeintlichen Erfolg scheint es jedenfalls keinen Abbruch zu tun: “Authentisch, positiv und erfolgreich – Beatrice Egli ist eine absolute Powerfrau, die ihre Fans, Jung und Alt, seit Jahren begeistert”, heißt es – wenig überraschend – bei der VPV. Jedenfalls soll die Schweizerin künftig in der Kommunikation rund um die Themen Absicherung und Vorsorge zu sehen sein.

“Insbesondere für mich als Frau spielt die Vorsorge eine wichtige Rolle. Zudem sind auch die Musikbranche und das Leben selbst oft unberechenbar, weshalb ich es wichtig finde, sich frühzeitig Gedanken über die finanzielle Absicherung im Berufsleben und Alter zu machen”, wird Egli zitiert. “Beatrice Egli ist die perfekte Markenbotschafterin für die VPV. Sie steht für Authentizität, Erfolg und Bodenständigkeit und sie weiß was sie will. Als traditionsreiche Versicherung sind das auch für uns zentrale Werte”, ergänzt Dietmar Stumböck, Vorstand Vertrieb und Marketing der VPV.

Bleibt nur zu hoffen, dass Eglis Kooperation mit dem baden-württembergischen Versicherer nicht in einer medialen Schlammschlacht endet, wie einst bei ihrem musikalischen Ziehvater.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 − drei =