Laurent Rousseau ersetzt Denis Kessler als Scor-CEO – Ribadeau-Dumas schaut in die Röhre

Laurent Rousseau, ab Juni neuer CEO bei Scor. Quelle: Cyril_Bailleul, Scor.

Wegen “persönlicher Gründe” legt Denis Kessler seinen CEO-Posten bei Scor bereits zum 30. Juni 2021 nieder. Eigentlich sollte er bis 2022 CEO des französischen Rückversicherers bleiben und seinen Posten dann an Benoît Ribadeau-Dumas weitergeben. Jetzt hat sich das Board of Directors allerdings entschieden, den Staffelstab stattdessen an Laurent Rousseau zu reichen. Die Begründung ist eine in nette Worte verpackte Ohrfeige.

Jedem war klar, der Nachfolger von Kessler wird Ribadeau-Dumas, schließlich hat das Unternehmen das selbst so kommuniziert. Zur Vorbereitung auf die Position, er besaß keine Erfahrung in der Erst- und Rückversicherung, wurde er zum 1. Januar 2021 zunächst zum stellvertretenden Vorstandschef berufen. Er sollte sich so seine Sporen verdienen.

Benoît Ribadeau-Dumas, Co-Ceo bei Scor.

Das hat wohl nicht geklappt. Trotz “starker Bereitschaft” und “erfolgreicher Integration” hat das Board of Director ihm den Spitzenplatz verwehrt. Während der ersten Monate seiner Amtszeit ist das Board zu dem Schluss gekommen, dass “die Bedingungen” für Ribadeau-Dumas “nicht passen”, um CEO von Scor zu werden. Das klingt stark nach, er war “stets bemüht”.

Der neue Mann ist bekannt

Stattdessen wurde vom Board “einstimmig beschlossen”, dass der langjährige Manager Laurent Rousseau, elf Jahre im Unternehmen, zwanzig in der Branche, die Nachfolge von Kessler antritt. Rousseau ist unter anderem Deputy Chief Executive Officer von SCOR Global P&C und  Chairman von SCOR Europe. Er besitze die nötige Erfahrung für diese Position, erklärt das Unternehmen.

Neben der CEO-Personalie soll die einstimmige Ernennung Kesslers zum  Chairman des Board of Directors “die Kontinuität der Unternehmensstrategie” sichern.

Denis Kessler, Ex-CEO und bald Chairman des Board of Directors bei Scor.

Über die weitere Verwendung von Ribadeau-Dumas wurde nichts bekannt.

Autor: VW-Redaktion