Tilo Dresig wird neuer Vorstandschef von Viridium

Tilo Dresig (links) und Heinz-Peter Roß (rechts). Quelle: Viridium

Tilo Dresig (49) wird zum 1. August 2021 neuer Vorstandsvorsitzender der Viridium-Gruppe. Der bisherige Finanzvorstand folgt damit auf Heinz-Peter Roß (55), der diese Position auf eigenen Wunsch abgeben will.

Dresig verantwortet seit Herbst 2018 die Bereiche Rechnungswesen & Controlling, Kapitalanlagen, Aktuariat, Steuern, Einkauf, Treasury und M&A. Er begann seine berufliche Laufbahn im Vorstandsressort Finanzen der Allianz Gruppe und war im Anschluss mehr als 16 Jahre in leitender Funktion im Investmentbanking von Goldman Sachs in London und Frankfurt tätig. Als CFO von Viridium hat Tilo Dresig insbesondere die finanzielle Integration der Generali Lebensversicherung (heute Proxalto) gesteuert.

Johannes Berkmann. Quelle: Viridium

Die Nachfolge von Dresig als Group CFO wird Johannes Berkmann (40) übernehmen, der aktuell den Bereich Rechnungswesen & Controlling der Gruppe leitet. Zuvor war er für den Bereich M&A von Viridium verantwortlich und hat den Kurs der Gruppe insofern bereits in maßgeblicher Funktion mitgestaltet. Bevor Johannes Berkmann 2017 zu Viridium kam, war er für McKinsey und Cinven tätig.

“Dass diese beiden wichtigen Positionen aus den Reihen des bestehenden Managementteams heraus besetzt werden können zeigt, dass Viridium auch in puncto Führung breit und überzeugend aufgestellt ist.”

Rolf-Peter Hoenen, Aufsichtsratsvorsitzender der Viridium Gruppe

Ross wird – ebenfalls zum 1. August 2021 – in den Aufsichtsrat von Viridium wechseln und 2022 den Vorsitz des Kontrollgremiums übernehmen. In dieser Funktion folgt er auf Rolf-Peter Hoenen, der im Laufe des Jahres mit Ablauf der Hauptversammlung aus Altersgründen aus dem Gremium ausscheiden wird.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn + vierzehn =