Jochen Schuster verantwortet die Bereiche Professional Indemnity und Intellectual Property bei Aon

Jochen Schuster. Quelle: Aon

Jochen Schuster (51) leitet ab 1. April 2021 die Bereiche Professional Indemnity (PI) und Intellectual Property (IP) beim Erstversicherungsmakler Aon. Er bringt über 20 Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche mit.

Schuster kommt vom Assekuradeur Dual, einem Unternehmen der Howden Group. Hier war er seit 2017 tätig, zuletzt als Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung mit Verantwortung für die Bereiche M&A und Vermögensschaden-Haftpflicht. Zusätzlich war er seit 2018 Geschäftsführer der HVR Hamburger Vermögensschaden-Haftpflicht Risikomanagement GmbH.

“Mit Jochen Schuster bauen wir unsere umfangreiche Expertise im Bereich der Absicherung von Vermögensschäden weiter aus. Darüber hinaus wird er als Teil unseres internationalen IP-Teams federführend Versicherungslösungen für IP-Verletzungen, den Verlust des IP-Wertes, IP-Unwirksamkeit und die vertragliche IP-Haftung für den deutschen Markt entwickeln. Dies ist ein wichtiger Baustein in unserer Specialty-Strategie, um der wachsenden Komplexität von Risiken Rechnung zu tragen und verschiedene versicherungstechnische Disziplinen sinnstiftend miteinander zu verknüpfen.”

Bernd Martens, Chief Specialty Officer bei Aon in Deutschland

Er ist gelernter Bankkaufmann und promovierter Volljurist. Seine berufliche Laufbahn begann er bei der Allianz Versicherung als Assistent der Geschäftsleitung in Hamburg. Anschließend hatte er verschiedene Positionen im Vertrieb beim Industriemakler Funk inne. Außerdem war Schuster vier Jahre für die Goldsmith Advisors AG in Zürich tätig, zuletzt als deren Geschäftsführer.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 3 =