Franz Fuchs scheidet aus dem VIG-Vorstand aus

Franz Fuchs. Quelle: VIG

Franz Fuchs (66) beendet seine Vorstandstätigkeit bei der Vienna Insurance Group (Wiener Versicherung Gruppe) zum 30. Juni 2020. Er war rund 17 Jahre in Vorstandsfunktionen für die VIG-Gruppe tätig, seit Oktober 2009 als VIG-Vorstandsmitglied. Im Oktober 2019 wurde er zum Stellvertreter des Generaldirektors ernannt.

Fuchs begann seine Karriere vor 46 Jahren in der Versicherungswirtschaft als Aktuar. Als Spezialist für den Bereich Lebensversicherungen sowie Pensionskassen übte er vor seinem Eintritt in die VIG-Versicherungsgruppe führende Managementpositionen im internationalen Versicherungsumfeld aus.

Seit seinem Eintritt in die VIG-Gruppe im Jahr 2003 war er vorwiegend für den Ausbau des polnischen Marktes zuständig. Die Bestellung in den Vorstand der VIG Holding erfolgte mit 1. Oktober 2009. Fuchs bleibt Unternehmensangaben zufolge der VIG-Gruppe weiterhin eng verbunden und wird noch beratend zur Seite stehen sowie auch weiterhin Aufsichtsratsmandate in VIG-Versicherungsgesellschaften ausüben.

„Es ist der exzellenten Aufbauarbeit, der hohen Versicherungsexpertise und der starken Verbundenheit von Franz Fuchs mit seinen zu betreuenden Ländern zu verdanken, dass sich die VIG-Gruppe in seinen Regionen hervorragend entwickelt hat. In all seinen verantwortlichen Märkten gehört die VIG-Gruppe heute zu den Top vier Versicherungen. Diese bemerkenswerte Entwicklung wäre ohne sein hohes Engagement nicht möglich gewesen. Im Namen des gesamten Aufsichtsrates bedanke ich mich bei ihm für die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit“, kommentiert Günter Geyer, Aufsichtsratsvorsitzender der Vienna Insurance Group.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × fünf =