Stefan Volle verstärkt die Geschäftsführung der Allianz Esa

Volle_Stefan, Allianz

Neue Aufgaben benötigen neue Menschen: Die Allianz Esa hat zum 1. Januar 2020 die Gesamtverantwortung für die Technischen Versicherungen von der Allianz übernommen. Im Zuge der Übertragung wurde die Allianz Esa cargo & logistics GmbH in Allianz Esa GmbH umbenannt. Zudem wurde Herr Stefan Volle zum 1. Januar diesen Jahres zum weiteren Geschäftsführer der Allianz Esa GmbH bestellt, wie das Unternehmen meldet.

Bis zu seinem Eintritt als Geschäftsführer bei Allianz Esa verantwortete Volle bei HDI Global SE die Spartenleitung für die Technischen Versicherung (national) sowie die Transportversicherung (weltweit).

„Mit Stefan Volle konnten wir einen ausgewiesenen Experten in Transport und Technische Versicherungen gewinnen “ sagt Walter Szabados, CEO der Allianz Esa GmbH. „Seine Expertise und langjährige nationale und internationale Erfahrung in diesen Spezialbranchen werden uns weiter voranbringen, unseren schon seit langem eingeschlagenen und erfolgreichen Weg der innovativen und kompetenten Kunden- und Zukunftsorientierung fortzusetzen“.

Volle wird die Verantwortung für das neue Geschäftsfeld Technische Versicherungen  übernehmen und damit das bewährte Geschäftsführungsteam, bestehend aus dem CEO Walter Szabados sowie den Herren Manfred Lau und Uwe Lübben, verstärken.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins + 14 =