Weiler: „Kampf gegen Klimawandel ist Herausforderung unseres Jahrhunderts“

Wolfgang Weiler, GDV

Das sich das Klima ändert, ist eine Tatsache. Da hilft es auch nicht, dass er einigen Staatenlenkern und deren Wählern nicht in ihre Pläne passt. Die EU-Kommission möchte ein klimaneutrales Europa bis 2050 erreichen, das hat auch wirtschaftliche Auswirkungen, wie GDV-Präsident Wolfgang Weiler weiß.

Herr Weiler ist ein besonnener Mann, er hört zu, denkt nach und spricht erst dann. Seinen Aussagen ist das alles andere als abträglich. „Der Kampf gegen den Klimawandel ist die Herausforderung unseres Jahrhunderts. Der ‚New Green Deal‘ der EU-Kommission nimmt diese Herausforderung an und entwirft gleichzeitig eine Wachstumsstrategie. Dies ist der richtige Ansatz. Klimaschutz und wirtschaftliche Prosperität sind keine Antipoden.“

Versicherer seien ideale Partner für die Energiewende in Europa und unterstützen die Transformation zu einer klimaneutralen Wirtschaft – auch im eigenen ökonomischen Interesse. „Denn bei einer Erderwärmung um durchschnittlich vier Grad wären viele Risiken schlichtweg nicht mehr sinnvoll versicherbar. Auf der anderen Seite können wir als bedeutende, langfristige Kapitalanleger wichtige Impulse für Klimaschutzinvestitionen setzen – die Investitionen müssen aber auch ökonomisch nachhaltig sein“, erklärt der GDV-Präsident.

Er warnt aber auch: „Der ‚New Green Deal‘ wird seine Ziele nur erreichen, wenn er neben der notwendigen Stringenz bei Klimaschutzvorgaben auch das richtige Maß an Flexibilität, Marktorientierung und Innovationsförderung trifft: Ohne eine nachhaltig wachsende europäische Wirtschaft wird Europa keine Vorreiterrolle in der Bekämpfung des Klimawandels spielen können.“

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 1 =