Zurich trennt sich von Marketing-Chef

Zürich. Quelle: Bild von Jörg Vieli auf Pixabay

Beim Schweizer Versicherungskonzern Zurich herrscht augenscheinlich wohl wieder großes Stühlerücken. Laut einem Bericht des Schweizer Finanzportals Insideparadeplatz hat sich der Versicherer von seinem Marketingchef Frédéric Tardy getrennt – und zwar pünktlich am Tag der Weihnachtsfeier.

Tardy sei bereits der achte Chief Marketing Officer der Zurich in den letzten zehn Jahren und war zuvor bereits fünf Jahre lang für die Axa tätig gewesen. Insgesamt habe der geschasste Marketing-Mann ein Jahr und neun Monate in den Diensten des Schweizer Versicherers gestanden. Zudem sei Conny Kalcher – einstmals beim dänischen Spielwarenhersteller Lego unter Vertrag – bereits im Sommer von Konzernchef Mario Greco mit der Leitung des „Customer Office“ betraut worden sein.

Kommentieren wollte die Zurich laut Bericht die Personalie jedoch nicht: „Am Konzernhauptsitz der Zurich Gruppe gibt es kein Personalabbauprogramm. Den Austritt einzelner Mitarbeitenden kommentieren wir nicht. […] Im Rahmen dieser Transformation verändern sich die Stellenprofile, und wir konzentrieren uns weiterhin darauf, die richtigen Personen für die richtigen Positionen zu identifizieren“.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig − 6 =