Allianz Global Corporate & Specialty ernennt neuen weltweiten Leiter für Financial Lines

Shanil Williams. Quelle: AGCS

Momentan möchte wohl niemand mit der Personalabteilung der Allianz tauschen. Es ist ein stetiger Personalaustausch bei den Münchener zu beobachten. Die neuste Personalie kommt aus dem Haus Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS), der Industrieversicherungsgesellschaft der Allianz Gruppe. Das Unternehmen ernennt  Shanil Williams mit Wirkung zum 15. November 2019 zum Global Head of Financial Lines.

Er wird die Nachfolge von Bernard Poncin antreten, der die AGCS verlässt. Williams berichtet an Thomas Sepp, Chief Underwriting Officer Corporate im Vorstand der AGCS SE. In seiner neuen Rolle mit Sitz in München wird Williams neben der Führung des globalen Teams die zukünftige Strategie und Aufstellung der AGCS-Sparte Financial Lines überprüfen. Zuvor gab es in kürzester Zeit viele Wechsel bei der Allianz  – VWheute berichtete.

Williams (39) ist derzeit Global Head of Commercial für Financial Lines. Er war 2016 als Country Manager für Neuseeland zur AGCS gekommen und übersiedelte 2018 nach München ins Financial-Lines-Team. Vor seinem Eintritt bei der Allianz war er 14 Jahre lang bei AIG tätig und hatte eine Reihe von Führungspositionen im Bereich Financial Lines in Auckland, Johannesburg, Paris und London inne. Williams ist Neuseeländer und studierte Wirtschaft und Finanzen an der University of Canterbury.

Bernard Poncin war seit April 2012 Global Head of Financial Lines bei AGCS. Bevor er zum Unternehmen kam, war er 15 Jahre bei Zurich in verschiedenen regionalen Führungspositionen im Bereich Financial Lines in der asiatisch-pazifischen Region und in Europa tätig. Zuvor war er Underwriter bei AIG und Chubb.

AGCS Chief Underwriting Officer Corporate, Thomas Sepp: „Ich möchte Bernard Poncin für seine Arbeit in den letzten sieben Jahren danken. Unter seiner Führung hat diese wichtige Versicherungssparte in Bereichen wie Cyber signifikante ​​Zuwächse verzeichnet und ihre Präsenz in Asien und Nordamerika ausgeweitet, so dass wir heute wirklich global vertreten sind. Ich freue auf die künftige Zusammenarbeit mit Shanil Williams und dem Rest des Teams, um die weitere Entwicklung von Financial Lines voranzutreiben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × 2 =