Bayerische bindet Vorstand langfristig

Vorstand der Bayerische. Heigl, Schneidemann, Gräfe (vlnr.)_ Bayerische

Beständigkeit ist in Bayern Trumpf. Der Aufsichtsrat der Versicherungsgruppe die Bayerische hat nach der Vertragsverlängerung des Vorstandsvorsitzenden Dr. Herbert Schneidemann (52) nun auch die Verträge von Thomas Heigl (55) und Martin Gräfer (50) um weitere fünf Jahre verlängert.

“Wir sind glücklich, mit den beiden Vertragsverlängerungen von Thomas Heigl und Martin Gräfer die Kontinuität des erfolgreichen Vorstandsteams festschreiben zu können”, sagt Alexander Hemmelrath, Aufsichtsratsvorsitzender der Bayerischen. “Der umfangreiche und sich ergänzende Erfahrungsschatz, zusammen mit dem Vorstandskollegen Dr. Herbert Schneidemann, ist in einem sehr anspruchsvollen Markt äußerst wichtig und wird der Versicherungsgruppe weiterhin exzellente Marktchancen eröffnen.”

Schneidemann verantwortet weiterhin als Vorsitzender der Gruppe insgesamt das Lebensgeschäft sowie die Ressorts Personal, Risikomanagement, Recht und Revision, während Gräfer im Vorstand der Bayerischen das Kompositgeschäft sowie die Bereiche Vertrieb, Marketing, IT, Unternehmensorganisation und Digitalisierung sowie den Kundenservice steuert und Aufsichtsratsvorsitzender der neugeschaffenen Bayerischen Digital AG ist. Thomas Heigl verantwortet die Ressorts Komposit Aktuariat, Komposit Schaden, Rückversicherung Komposit und Kapitalanlagen.