Geschäftsleitung der Baloise Schweiz wird verändert

Baloise-Zentrale, Baloise.

Thomas Schöb und Yannick Hasler rücken zum 1. Januar 2020 in die Geschäftsleitung der Baloise Schweiz auf. Schöb übernimmt die Leitung des Bereichs Schaden, Hasler folgt Wolfgang Prasser als Leiter Produktmanagement Privatkunden.  

Im Juli 2019 hat die Baloise bekanntgegeben, dass Mathias Zingg, bisher Leiter Schaden, die Leitung des Bereichs Vertrieb und Marketing übernehmen wird. Mit der Nominierung von Schöb, bisher Leiter Produktmanagement Kollektivleben, zum neuen Leiter des Bereichs Schaden, wird diese Vakanz nun per 1. Januar 2020 besetzt.

Zudem wird Hasler, bisher Leiter Pricing, die Leitung des Bereichs Produktmanagement Privatkunden von Prasser übernehmen. Der Scheidende tritt aus eigenem Wunsch aus der Geschäftsleitung der Baloise Schweiz aus, bleibt dem Unternehmen „mit seinem Fachwissen und seinen Kompetenzen“ aber als Senior Business Consultant der Abteilung Group Strategy and Digital Transformation erhalten.

Michael Müller, CEO der Baloise Schweiz: „Mit der internen Nachbesetzung der beiden vakanten Stellen in der Geschäftsleitung konnte die Baloise erneut ihre ausgezeichnete Nachwuchsförderung unter Beweis stellen. Mit Thomas Schöb und Yannick Hasler haben wir nach einem anspruchsvollen Evaluationsprozess mit internen und externen Kandidatinnen und Kandidaten zwei talentierte und fähige Kollegen nominiert. Mit ihrem Tatendrang und ihrer Innovationskraft werden sie gemeinsam mit der ganzen Geschäftsleitung dazu beitragen, dass die Baloise in der Schweiz weiter prosperiert und sich auch künftig gänzlich in den Dienst unserer Kunden stellt.“

Autor: VW-Redaktion