Vergleichbarkeit der Bilanzen mit IFRS 17 ist nur bedingt gegeben

Trotz jahrelanger Vorbereitung erfordert die Umstellung von IFRS 4 auf IFRS 17, die mehrmals verschoben wurde und offiziell bis 2023 abgeschlossen sein sollte, bis über die Ziellinie hinaus einen enormen Arbeitsaufwand (Bildquelle: robert voos/FLICKR/ https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/)

Der internationale Rechnungslegungsstandard IFRS 17 ist seit Jahresbeginn in der Versicherungsbranche verpflichtend. Doch wie ist es um die Umstellung bestellt? Die baden-württembergische Landesbank LBBW zieht in einer Analyse ein allenfalls durchwachsenes Bild. Denn Transparenz werde nur teilweise erfüllt, da „Versicherer weiterhin unterschiedliche Bewertungsansätze anwenden und abweichende Annahmen an die künftige Entwicklung treffen können.“ Auch Fitch Ratings übt Kritik.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!