Es wird eng für Donnet: Großaktionär Benetton will Generali-Rebellen unterstützen

Der Machtkampf um die Strategie und den Spitzenposten von Generali-Chef Philippe Donnet spitzt sich zu (Quelle: Generali)

Die Spannung steigt, am Freitag wird abgestimmt, ob CEO Philippe Donnet für eine dritte Amtszeit an der Spitze bleibt oder von Luciano Cirinà abgelöst wird. Immer mehr Großaktionäre positionieren sich: Gestern hatte sich Investor Deka, der 1,3 Stimmrechtsanteile besitzt, für Donnet ausgesprochen. Familie Benetton, die 3,9 Prozent an Stimmen hält, will jedoch den Gegenkandidaten unterstützen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!