Chubb kauft Leben- und Unfallgeschäft von Cignas

Chubb übernimmt ds Unfall- und Kranken- sowie Lebensversicherungsgschäft von Cigna im asiatisch-pazifischen Raum. Quelle: Gerld Altmnan auf Pixabay

Der US-Versicherer Chubb hat für 5,75 Mrd. US-Dollar das Lebens-, Unfall- und Zusatzversicherungsgeschäft des Krankenversicherers Cigna Corp im asiatisch-pazifischen Raum und in der Türkei erworben. Die Transaktion soll 2022 abgeschlossen werden.

Nach Angaben von Chubb wird der Konzern das Unfall- und Kranken- sowie das Lebensversicherungsgeschäft in Südkorea, Taiwan, Neuseeland, Thailand, Hongkong und Indonesien übernehmen. Hinzu komme eine Beteiligung an einem Joint Venture in der Türkei.

Nach Angaben von Cigna wird Chubb das Geschäft von Cigna in Südkorea übernehmen und unter der Marke LINA Korea weiterführen. Cigna selbst will sich laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters auf sein globales Gesundheitsdienstleistungsportfolio sowie lokale Marktdienstleistungen im Nahen Osten, in Europa, Hongkong, Singapur und seinen Joint Ventures in Australien, China und Indien konzentrieren.

“Die Aufnahme des Geschäfts von Cigna, das überwiegend aus A&H (Unfall und Gesundheit) besteht, wird unser globales Portfolio in Richtung dieser wichtigen Region neu ausrichten”, kommentiert Chubb-CEO Evan Greenberg die Transaktion.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 + zwanzig =