DELA übernimmt den niederländischen Versicherer Yarden

Aegon geht in den Niederlanden mit a.s.r. zusammen. Quelle: Bild von Mabel Amber, still incognito... auf Pixabay

Die niederländische DELA Coöperatie U.A. vollzieht die zu Beginn des letzten Jahres angekündigte Übernahme des ebenfalls niederländischen Versicherungs- und Bestattungsunternehmens Yarden. Die niederländische Zentralbank (DNB) und die Aufsichtsbehörde für Verbraucher und Märkte (ACM) haben der Übernahme zugestimmt.

Sowohl DELA als auch Yarden sind in der Rechtsform der Kooperative organisiert und ausschließlich ihren Mitgliedern und Kunden verpflichtet. Mit der Übernahme wächst die DELA im Heimatmarkt Niederlande auf mehr als vier Millionen Kunden an. In Summe wird DELA künftig in den Niederlanden, Belgien und Deutschland über fünf Millionen Mitglieder und Kunden versichern und betreuen. Die vollständige Integration von Yarden in das Unternehmen DELA soll 2023 vollzogen sein. Die Marke Yarden soll Unternehmensangaben zufolge danach nicht weitergeführt werden.

„Wir bilden nun ein noch stärkeres Kollektiv für alle Versicherten, Mitglieder, Familien und Hinterbliebenen und hoffen, weiterhin voneinander zu lernen, um unsere Leistungen weiter zu verbessern“, kommentiert Edzo Doeve, Vorstandsvorsitzender der DELA in den Niederlanden.

„DELA und Yarden verbindet eine gemeinsame DNA, die dem Leitmotiv ‚Einer trage des anderen Last‘ folgt. Von der Zusammenführung der besonderen Expertise beider Unternehmen beim Schutz der Liebsten vor den finanziellen und organisatorischen Folgen eines Todesfalls werden auch die DELA Kunden in Deutschland profitieren“, ergänzt Walter Capellmann, Hauptbevollmächtigter der DELA Lebensversicherungen Deutschland.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

14 − sieben =