Ergo übernimmt Corona-Versicherung für Mallorca-Touristen

Kathedrale auf Palma de Mallorca. Quelle: Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay

Mallorca gehört bekanntlich zu den Lieblingszielen der Deutschen. Nun will die Regionalregierung der Balearen die Bundesbürger mit einer Corona-Versicherung wieder auf die Insel locken. Risikoträger ist die Ergo.

Bereits Anfang Mai hatte die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol das Versicherungsangebot als Teil eines sogenannten “Safety Packs” angepriesen. Damit verpflichte sich die Regierung zur Übernahme der Mehrkosten, sollte sich ein Besucher während des Aufenthalts auf den Inseln anstecken. Verlängerte Unterkunft, etwa im Corona-Hotel und verzögerte Rückreise werden mit maximal 5.000 Euro gedeckt, berichtet die Mallorca-Zeitung.

Die Ergo lässt sich dies laut Bericht mit einer Summe von rund 500.000 Euro versilbern. Die Regionalregierung der Balearen hatte rund eine Million Euro dafür veranschlagt. Die Geltungsdauer könne maximal zweimal um jeweils ein halbes Jahr verlängert werden. Allerdings greift das Versicherungsangebot nur, wenn sich die Urlauber in einer offiziellen Unterkunft einmieten. Wer privat bei Freunden unterkommt, könne sich nicht auf das Angebot berufen.

Autor: VW-Redaktion

Ein Kommentar

  • Guten Tag,
    gehören zu der neuen Ergo -Corona Versicherung / Mallorca- neben den Hotel-, Flugkosten
    auch folgende Kosten, wenn der Urlauber sich in den ersten Tagen ansteckt und dann in Quarantäne muss:
    1. Erstattung der Differenz zu den bereits bezahlten Hotelkosten bis zum regulären Urlaubsende – Reiseabbruch ?
    2. Wenn die Gesundheitsbehörden die “Einquartierung” in ein Quarantäne Hotel für z.B. 14 Tage anordnen….Übernahme der Vollpension ?
    3. Ggf. Flugkosten, wenn der reguläre Rückflug umgebucht werden muss ?
    4. Ansteckung während des Urlaubes auf Mallorca und verspätete Rückreise wg. Quarantäne – bezahlt die ERGO auch die Zeit, wo der Arbeitnehmer noch zwangsweise auf Mallorca ist und z.B. eine Woche nicht arbeiten kann / Verdienstausfall – (Jahresurlaub ist aufgebraucht, Arbeitgeber zahlt nicht oder zahlt bei einer Corona Erkrankung mit Quarantäne nach dem regulären eingereichten Urlaub die ERGO oder evtl. die gesetzliche Krankenkasse ?

    Hat die ERGO in den Versicherungsbedingungen Ausschlüsse, wenn Urlauber in ein Hochrisiko, bzw. Risiko oder Mutantengebiet fahren ?

    Es ist noch nichts darüber zu lesen, wie nach dem 22.7. die Erstattung des Reiseabbruches mit welchen Papieren und Dokumenten nachgewiesen werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × fünf =