VKB investiert 150 Mio. Euro in Spezialfonds für Wind- und Solarfonds

Verbraucher vermissen bei den allermeisten Versicherungsprodukten transparente und verbindliche Nachhaltigkeitskriterien. Quelle: Bild von Markus Distelrath auf Pixabay

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) investiert 150 Mio. Euro in einen Spezialfonds von Hansainvest Lux. Der Fonds mit einem Zielvolumen im mittleren dreistelligen Millionenbereich investiert derzeit in ein ausgewogenes Portfolio aus Wind- und Solarparks in Deutschland, Frankreich, Österreich und Finnland. Das Portfolio wird nun um den niederländischen Solarparks „Vlagtwedde“ ergänzt.

Der Park befindet sich in der Provinz Groningen, in der Gemeinde Westerwolde, die an das deutsche Bundesland Niedersachsen angrenzt. Zum Solarpark gehören Flächen für Blaubeer- und Blumenbepflanzung zur Unterstützung der Biodiversivität. Die Südseite des Solarparks wurde Ende Juni 2020 in Betrieb genommen, die Nordseite folgte Anfang Dezember 2020.

„Wir freuen uns sehr über den Erwerb dieses großen Solarparks in den Niederlanden und die damit einhergehende weitere regionale Diversifizierung unseres Fondsportfolios. Investieren bedeutet für uns auch Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt zu übernehmen.“

Isabella Pfaller, Finanzvorstand im Konzern Versicherungskammer Bayern (VKB)

Zusätzliche Wind- und Solarparks in Mitteleuropa befinden sich momentan in der Due-Diligence-Prüfung. „Es ist immer besonders erfreulich, wenn ein Investor sein Engagement erhöht und damit seine Zufriedenheit mit und sein Vertrauen in uns zum Ausdruck bringt“, kommentiert Karsten Mieth, Vorstandsprecher der Encavis Asset Management AG.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 4 =