Jeremy Sharpe verantwortet künftig den Vertrieb bei AGCS

Jeremy Sharpe. Quelle: AGCS

Weiteres Stühlerücken bei AGCS: Der Industrieversicherer Allianz Global Corporate & Specialty hat Jeremy Sharpe zum Leiter der globalen Vertriebsfunktion “Global Distribution” der AGCS ernannt. Er übernimmt diese Aufgabe von Patrick Thiels, der künftig die Regionaleinheit Mediterranean & Africa von AGCS leiten wird. Er folgt auf Corinne Cipière, die zum 1. Januar 2021 in den Vorstand der Allianz Frankreich aufrücken wird.

Sharpe ist derzeit Head of Broker Engagement International bei AIG mit Sitz in London. Er wird für die weltweite Leitung der Vertriebs- und Marketingaktivitäten der AGCS verantwortlich sein. Er verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche in Führungspositionen auf Kunden-, Makler- und Versichererseite.

Vor seiner Funktion bei AIG war er bei der HSBC-Bankengruppe als Global Head of Insurable Risk Management tätig. Darüber hinaus war er bei internationalen Brokern wie für HSBC Insurance Brokers, Glenrand und C.E. Heath beschäftigt. Er wird am 1. März 2021 bei AGCS starten und weiterhin in London ansässig sein. Bis dahin wird Patrick Thiels sowohl die Region Mediterranean & Africa als auch das globale Vertriebsteam führen.

“Ich freue mich, Jeremy für die AGCS gewonnen zu haben: Er verbindet langjährige Erfahrung in der Welt der Industrieversicherung mit profunden Kenntnissen der Kunden- und Maklerseite sowie der Vertriebsfunktion und kann auf dem starken Fundament aufbauen, das Patrick für das neue Team Global Distribution bereits geschaffen hat. Ich gratuliere Corinne zu ihrem Wechsel in den Vorstand der Allianz France und wünsche ihr viel Erfolg für diese Aufgabe. Gleichzeitig begrüße ich Patrick in seiner neuen Führungsposition – er ist bestens qualifiziert, um diesen wichtigen Teil unseres globalen Geschäfts zu leiten.”

Henning Haagen, Vorstandsmitglied der AGCS SE und Chief Regions & Markets Officer,

Thiels wird als Regional Managing Director künftig die kürzlich erweiterte Region Mediterranean & Africa leiten, die Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Italien sowie den afrikanischen Kontinent einschließlich AGCS Südafrika umfasst. Mit über 800 Mio. Euro Bruttoprämieneinnahmen (2019) ist diese Region für AGCS von hoher Bedeutung. Thiels wird von den AGCS-Standorten Antwerpen und Paris aus tätig sein und gilt als Veteran der Industrieversicherung. Er kam 2013 als Regional CEO Mediterranean zur AGCS und war für den Aufbau der Region in ihrer damaligen Zusammensetzung verantwortlich. Zuvor leitete er das belgische und luxemburgische Geschäft für HDI Gerling.

Corinne Cipière wechselt zur nationalen Versicherungsgesellschaft der Allianz Gruppe in Frankreich, Allianz France, wo sie als Chief Customer Officer zum Jahreswechsel in den Vorstand berufen wird. Vor ihrem Eintritt bei der AGCS im Jahr 2016 hatte sie verschiedene Managementfunktionen bei der Royal Sun Alliance France und beim Broker Marsh inne.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 + fünf =