VPV baut Vorstandsriege komplett um

Dietmar Stumböck. Quelle: VPV

Stühlerücken bei der VPV Versicherung: Dietmar Stumböck (51) wird zum 1. Dezember 2020 neuer Vertriebsvorstand des Stuttgarter Versicherers. Er folgt damit auf Lars Georg Volkmann (54), der die VPV gemeinsam mit Personalvorstand Torsten Hallmann (56) verlassen wird.

Stumböck ist bereits seit zehn Jahren bei der VPV und bringt umfangreiches Vertriebswissen in der Versicherungsbranche mit. Seit 2013 leitet er die Landesdirektion Süd der VPV mit Sitz in München. Bei seinen vorherigen beruflichen Stationen war er u.a. für die ARAG Rechtsschutz­versicherung, die Württembergische Versicherung und die Bayerische tätig. “Wir freuen uns, dass wir mit Dietmar Stumböck eine erfahrene Führungskraft mit hoher vertrieblicher Expertise aus den eigenen Reihen gewinnen konnten”, kommentiert der künftige Vorstandschef Klaus Brenner.

Bis ein Nachfolger für den scheidenden Vorstand Hallmann gefunden wird, übernimmt Benner den Servicebereich und die derzeitigen Aufgaben des Personalvorstands.

Brenner wird zum 1. April 2021 Vorstandsvorsitzender der VPV Versicherungen. Er folgt auf Ulrich Gauß, der den Versicherer aus persönlichen Gründen und auf eigenen Wunsch zum Jahresende 2021 verlassen wird.

Brenner arbeitet seit 2008 für das Unternehmen und ist seit 2016 Mitglied des Vorstands. Er leitet die Bereiche Finanzen und Steuern, Risikomanagement, Recht und Compliance, Konzernrevision sowie die Informationsverarbeitung.

Vor dem Wechsel zur VPV war der Diplom-Betriebswirt (BA) bei SAP tätig und für das Solution Management in der Industry Business Unit Insurance zuständig. Weitere berufliche Stationen waren die Mannheimer Versicherungsgruppe und die Karlsruher Lebensversicherung.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 + neunzehn =