LVM wächst dank Sachsparte

LVM-Campus in Münster. Quelle: LVM

Der westfälische Versicherer LVM hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 bei den Beitragseinnahmen um 4,1 Prozent auf rund 3,8 Mrd. Euro zugelegt. Wachstumstreiber war dabei vor allem die Sachversicherung. Dank einer moderaten Schadenbelastung und der guten Entwicklung bei den Kapitalanlagen lag der Gewinn nach Steuern bei 209 Mio. Euro.

So legten die Sparten der Konzernmutter mit 5,2 Prozent erneut deutlich zu. Die Kfz-Sparte steigerte ihre Beiträge um 3,9 Prozent (Markt: 2,4 Prozent) auf über 1,3 Mrd. Euro. In der Sachversicherung stiegen die Beitragseinnahmen um 8,4 Prozent (Markt: 5,5 Prozent) auf 611 Mio. Euro. Auch mit dem Wachstum ihrer Töchter Leben und Kranken zeigt sich die LVM Versicherung nach eigenen Angaben zufrieden.

„2019 war für die LVM nicht nur ein wachstums-, sondern auch ein ausgesprochen ertragreiches Jahr. Aber die LVM Versicherung ist außerordentlich finanzstark und damit auch in Corona-Zeiten sicher. Wir sind auch in diesen Zeiten jederzeit für unsere Kunden da“, kommentiert LVM-Vorstandsvorsitzender Mathias Kleuker.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn − 5 =