Generali verbucht Rekordgewinn und richtet Corona-Fonds ein

Generali, Head Office in Triest. Quelle: Generali

Überfüllte Intensivstationen, verwaiste Straßen: Das Coronavirus versetzt ganz Italien in eine rote Zone. Die Börse ist so stark eingebrochen, dass Leerverkäufe verboten sind. Auch bei Generali sind viele im Homeoffice, Beratungsgespräche mit Kunden finden kaum statt. Der Versicherer legt einen 100 Mio. Euro Fonds im Kampf den Virus auf. Schließlich ist die Kasse durch den Verkauf mehrerer Sparten im vergangenen Jahr prall gefüllt.

Unter dem Strich stand ein Überschuss von fast 2,7 Mrd. Euro und damit knapp 16 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, berichtete Generali am Freitag. Der operative Gewinn erreichte mit 5,2 Mrd. Euro den höchsten Wert der Unternehmensgeschichte. Sowohl das Schaden- und Unfallgeschäft als auch die Lebensversicherung und die Vermögensverwaltung warfen mehr ab. Die Aktionäre sollen eine um sechs auf 96 Cent erhöhte Dividende erhalten.

An der bis zum Jahr 2021 geltenden Konzernstrategie hält das Management um Generali-Chef Philippe Donnet fest. Er will das Geschäft des Versicherers ausweiten und durch Kostensenkung die Gewinne steigern. Fraglich, ob das Coronavirus nicht doch für eine Delle im Bilanzbericht sorgt. Noch kann die Generali-Führung die finanziellen Folgen der Krise nicht abschätzen. Primär gehe es darum, zunächst das Geschäft am Laufen zu halten und die Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden zu schützen.

Deshalb hat der Versicherer auch einen 100-Mio-Euro-Fonds aufgelegt. 30 Mio. Euro sollen Italien vorbehalten werden, der Rest ist für andere vom Virus betroffene Länder gerichtet. „Wir wollen ein globaler Leader sein, der sowohl die gesundheitliche als auch die ökonomische Krise anpackt“, sagte Donnet. Es sollen u.a. Maßnahmen für Klein- und Mittelunternehmen sowie Familien finanziert werden.

Viele Unternehmen spenden derzeit für den Erwerb von medizinischen Geräten für die Krankenhäuser, die am stärksten im Kampf gegen die Pandemie engagiert sind.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn − neun =