Zurich wird neuer Versicherungspartner von Numbrs

Zurich-Direktion Bonn. Quelle: Zurich Deutschland

Die Zurich Deutschland wird neuer Versicherungspartner von Numbrs. Ab 1. September 2019 wird der Versicherer ausgewählte Versicherungsprodukte über die Finanz-App anbieten.

Zunächst sollen Produkte aus dem Bereich Haftpflicht in die Kooperation. Weitere Produkte, beispielsweise aus dem Mobilitätsbereich, werden folgen, heißt es bei der Zurich weiter. Zudem soll das bereits bestehende Angebot in den Produktkategorien Hausrat, Privathaftpflicht, Smartphone und Kombipakete soll in den kommenden zwölf Monaten schrittweise um stark nachgefragte Versicherungsarten wie Kfz, Rechtsschutz sowie Reise, Smartphone und Zahnzusatz erweitert werden.

“Numbrs hat das Ziel, den Kunden die jeweils besten Versicherungen einer Produktkategorie anzubieten. Das bedeutet, dass nur hochwertige Produkte in der App eine Chance haben. Deshalb ist die Finanz-App Numbrs für Zurich der richtige Partner. Hier haben wir die Möglichkeit, unsere leistungsstarken Produkte wie unsere PrivatSchutz Haftpflichtversicherung zu präsentieren und uns mit den Besten zu messen”, kommentiert Sebastian Wolf, Head of Cooperations, Partnerships & Affinity Business bei Zurich.

“Durch die Kooperationen mit den renommierten Versicherern Zurich, AXA und Allianz sind wir unserem Ziel, der wachsenden Numbrs-Nutzergemeinde eine kuratierte Auswahl der jeweils fünf besten Produkte einer Produktkategorie anzubieten, einen großen Schritt nähergekommen. Sie ergänzen ähnliche Vereinbarungen mit international führenden Partnern wie der Allianz und der Axa sowie mit digitalen Anbietern wie Neodigital und Simplesurance. Diese Partnerschaften unterstreichen, dass Numbrs sich gerade bei den Großversicherern als der führende unabhängige Vertriebspartner im Bereich der mobilen Apps etabliert hat. Keiner anderen Finanz-App ist es bisher gelungen, das Produktangebot von gleich vier großen Versicherungen zu aggregieren. Gleichzeitig erhöht sich der Nutzen der Numbrs-App: Neben attraktiven Bankprodukten können die Nutzer nun auch auf leistungsstarke Versicherungsprodukte zugreifen“, ergänzt Martin Saidler, Gründer und CEO der Numbrs Personal Finance AG.

Autor: VW-Redaktion